Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tod mit 45: Wrestlerin und Pornodarstellerin Chyna gestorben

Als «neuntes Weltwunder» kämpfte Chyna im Wrestling-Ring, später arbeitete sie als Pornodarstellerin. Nun wurde die 45-Jährige tot in ihrem Haus in Kalifornien gefunden.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Chyna wurde nur 45 Jahre alt. Die frühere Wrestlerin und US-Pornodarstellerin sei tot in ihrem Haus im kalifornischen Redondo Beach gefunden, sagte ihr Manager der Los Angeles Times. Der Grund für ihren Tod sei unbekannt.

FILE - In this Sept. 7, 2000 file photo, WWF wrestler Chyna arrives for the 2000 MTV Video Music Awards, at New York's Radio City Music Hall. Chyna, the WWE star who became one of the best known and most popular female professional wrestlers in history in the late 1990s, has died at age 45. Los Angeles County coroner’s Lt. Larry Dietz says Chyna, whose real name is Joan Marie Laurer, was found dead in Redondo Beach on Wednesday, April 20, 2016. (AP Photo/Tina Fineberg, File)

Chyna arbeitete sie als Schauspielerin – in Mainstream-Filmen und Pornos. Bild: Tina Fineberg/AP/KEYSTONE

FILE - In this Nov. 16, 2003 file photo, Joanie Laurer, former pro wrestler known as Chyna, flexes her bicep as she arrives at the 31st annual American Music Awards, in Los Angeles. Chyna, the WWE star who became one of the best known and most popular female professional wrestlers in history in the late 1990s, has died at age 45. Los Angeles County coroner’s Lt. Larry Dietz says Chyna, whose real name is Joan Marie Laurer, was found dead in Redondo Beach on Wednesday, April 20, 2016. (AP Photo/Kevork Djansezian, File)

Ab Mitte der Neunziger hatte Chyna einige erfolgreiche Jahre als Wrestlerin, unter anderem mit dem Kampfnamen «Das neunte Weltwunder». Bild: Kevork Djansezian/AP/KEYSTONE

Die Polizei untersucht den Fall eigenen Angaben zufolge, ein Gerichtsmediziner soll die Todesursache klären. Bislang gebe es allerdings keine Anzeichen für Fremdeinwirkung. Eine Freundin von Chyna hatte die Polizei verständigt, nachdem Anrufe tagelang unbeantwortet geblieben waren.

Ab Mitte der Neunziger hatte Chyna, die als Joan Marie Laurer geboren wurde, einige erfolgreiche Jahre als Wrestlerin, unter anderem mit dem Kampfnamen «Das neunte Weltwunder». Später arbeitete sie als Schauspielerin – in Mainstream-Filmen und Pornos. 2001 erreichte ihre Autobiografie die Bestseller-Liste der «New York Times».

Auch in mehreren Reality-TV-Formaten wirkte Chyna mit, etwa bei «Celebrity Rehab» – dabei werden Prominente mit Suchtproblemen bei ihrem Entzug in einer Spezialklinik begleitet.

wit

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

RTL kotzt in sein eigenes Sommerloch und nennt dies «Sommerhaus der Stars»

Acht Paare kämpfen. Aber worum? Und wozu? Unsere Shawne Fielding ist auch dabei.

Okay, ja, es existiert ein Selfie von mir mit Micaela Schäfer, ich hab halt mal eins gemacht, wie alle, die an irgendeiner Erotikmesse schon mal irgendwo zufälligerweise in ihrer Nähe waren. Und weil mir eine junge Berliner Schriftstellerin mit grossen Augen gesagt hatte: «Wooooow, du triffst die Schäfer? Die soll ja SO interessant sein!» Na ja, sie machte halt Werbung für ihren Nacktkalender. War mässig interessant.

Auf dem Foto strahle ich verräterisch, was wohl auch kein Wunder ist, wenn …

Artikel lesen
Link to Article