Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Busson reicht Klage ein

Thurmans Streit mit ihrem potenten Schweizer Ex geht vor Gericht

Zweimal waren sie verlobt, zweimal lösten sie die Verbindung wieder auf: Schauspielerin Uma Thurman und ihr Ex Arpad Busson haben neue Partner – und streiten nun um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter. Logistisch ist die Sache ziemlich kompliziert.

16.10.14, 12:14 17.10.14, 13:08

Ein Artikel von

USA oder Grossbritannien, New York oder London? Uma Thurman und ihr früherer Lebensgefährte Arpad Busson streiten sich um die gemeinsame Tochter Luna. Nun hat der Unternehmer vor einem Gericht in Manhattan Klage eingereicht – er will das Sorgerecht für die Zweijährige bekommen.

Thurman und Busson 2010 in New York. Bild: Getty Images North America

Thurman («Pulp Fiction», «Kill Bill») und der Schweizer Bankier Busson haben eine, vorsichtig formuliert, komplizierte Geschichte. 2007 wurden sie ein Paar, verlobten sich, lösten die Verlobung wieder auf und trennten sich im Jahr 2009. Zwei Jahre später fanden sie wieder zusammen, verlobten sich erneut, im Juli 2012 wurde Rosalind, genannt Luna, geboren. Im April 2014 war die Beziehung wieder am Ende, das Paar trennte sich erneut.

Busson ist derzeit angeblich mit der britischen Schauspielerin Kristin Scott Thomas zusammen. Mit Model Elle Macpherson hat er zwei Söhne. Thurman wiederum hat aus ihrer Ehe mit Ethan Hawke ebenfalls zwei Kinder. Sie und Hawke hatten sich beim Dreh zu «Gattaca» kennengelernt.

Macpherson und Busson 2005 in New York. Bild: Getty Images North America

Schauspielerin Kristin Scott Thomas. Bild: Getty Images Europe

Sollte Busson mit seiner Klage Erfolg haben, würde Luna vermutlich nach London ziehen; dort soll Busson viel Zeit verbringen, dort lebte bis vor Kurzem auch seine Ex-Partnerin Macpherson. Die ist inzwischen allerdings nach Miami gegangen, zu ihrem neuen Mann, Milliardär Jeffrey Soffer. Thurman wiederum hat gesagt, sie wolle in New York wohnen bleiben – auch, weil Hawke und ihre beiden anderen Kinder ebenfalls dort leben.

Ein Sprecher Thurmans sagte, es sei unglücklich, dass die Sache so an die Öffentlichkeit gelangt sei. «Wir sind optimistisch, dass beide Seiten eine faire aussergerichtliche Einigung finden.» Von Busson gab es keinen Kommentar.

Bild: Getty Images Europe

(ulz)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So würden die Freundschaftsbüechli von früher heute aussehen

Wer ist dein Lieblingskardashian?

Mit neugierigen Augen guckt mich die achtjährige Tochter einer guten Freundin an und stellt mir Frage um Frage.

Etwas stockig gebe ich ihr Antworten, die ihr zu gefallen scheinen. Denn sie zögert nun keine Sekunde mehr, um zu fragen … 

Als Kind der 00er-Jahre weckt diese Frage natürlich bodenlose Nostalgie in meiner Brust. Ich würde behaupten, dass ich zu der ersten Generation gehöre, die anstelle eines staubigen «Poesiealbums» ein Hochglanzheft mit vorgedruckten Standard-Fragen in einem …

Artikel lesen