Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nackte Angst wegen Fotos

Haben Sie vielleicht eine Ahnung, warum Rihannas Instagram-Account gesperrt wurde?

Image

Bild: Instagram

Image

Bild: Instagram

Rihanna – man kennt sie als Star von nebenan, der weiss, wie man per Social Media seine Fangemeinde bei der Stange hält. Mit dem einen oder anderen Ferien-Schnappschuss und klaren Positionierungen wie am Marihuana-Feiertag «420 Day» hat sie eine Instagram-Gefolgschaft von 12,8 Millionen.

Und die schaut jetzt in die Röhre: Instagram hat Rihannas Account gesperrt. Angeblich aus Versehen: «Dieser Account geriet fälschlicherweise in eines unserer automatisierten Systeme und wurde sehr kurz gesperrt. Wir entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten», erklärte ein Sprecher gegenüber der Daily Mail.

Die Zensur hat aber offenbar viel zu tun: Nach wie vor ist der Account offline.



Image

Bild: Instagram

Image

Bild: Instagram

Image

Bild: Instagram

Image

Bild: Instagram

Image

Bild: Instagram

Das heisst wohl, dass die 26-Jährige das automatische Zensursystem auf den Plan gerufen hat, das allzu pornographische Inhalte vermeiden soll. Einige Medien berichten, es würde an barbusigen Bildern liegen, die die Sängerin mit Fotograf Mario Sorrenti für das französische Magazin «Lui» gemacht hat.

Enttäuschte müssen aber nicht auf diese Aussichten verzichten: Diese Fotos hat Rihanna nun via Twitter verbreitet. Was tut sie nicht alles für ihre Fans ... Falls Ihnen das Cover bekannt vorkommt: Es war bereits hier nebst ansehnlichen «Vogue»-Fotos zu sehen.

(phi)

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Diese 5 Filme wurden von Stan Lee höchstpersönlich empfohlen (es sind keine Marvel-Filme)

Superhelden sind heutzutage nicht mehr aus der Populärkultur wegzudenken. Einen grossen Anteil daran hat der am 12. November verstorbene Stan Lee. Doch welche Filme interessierten eigentlich einen Mann, der für einige der populärsten Blockbuster der Welt die Geschichten geliefert hat?

Tatsächlich hat Stan Lee in einem Interview von 2009 mit der Kritikerplattform Rotten Tomatoes über das Thema Lieblingsfilme gesprochen. Gegenüber dem Journalisten Matt Atchity sagte er:

Dennoch konnte sich …

Artikel lesen
Link to Article