Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04421642 Newlywed couple, US actor George Clooney (R) and his wife Amal Alamuddin (C) get on board of a taxi boat, in Venice, Italy, 28 September 2014. Clooney and Alamuddin got married the day before at the Aman Resort hotel.  EPA/ALESSANDRO DI MEO

Dieses Kleid gab zur reden. Bild: EPA/ANSA

Clooney-Heirat

Der Schleier ist gelüftet

Jetzt ist es amtlich: George Clooney und Amal Alamuddin sind offiziell verheiratet. Das Glamour-Paar liess in Venedig seine Ehe standesamtlich eintragen. Und fast noch wichtiger, wir wissen jetzt, welcher Designer das Hochzeitskleid kreiert hat.

29.09.14, 16:21 30.09.14, 09:51

Der US-amerikanische Hollywoodstar, George Clooney, und die aus dem Libanon stammende Juristin, Amal Alamuddin, unterschrieben am Montag im Rathaus «Ca'Farseti» die Heiratsurkunde. Das Paar hatte sich bei einer Feier am Samstag bereits das Jawort gegeben, die Vermählung musste aber nach italienischem Recht noch förmlich beurkundet werden.

George Clooney and his wife Amal Alamuddin leave the city hall after their civil marriage ceremony in Venice, Italy, Monday, Sept. 29, 2014. George Clooney married human rights lawyer Amal Alamuddin Saturday, the actor's representative said, out of sight of pursuing paparazzi and adoring crowds. (AP Photo/Luigi Costantini)

In diesem Kleid, einem cremefarbenen Hosenanzug und einem hellen Hut, unterschrieb Alamuddin am Montag die Heiratsurkunde. Bild: Luigi Costantini/AP/KEYSTONE

Getraut wurden sie vom früheren römischen Bürgermeister, Walter Veltroni. Nach dem kurzen Verwaltungsakt verliessen die Frischverheirateten das Rathaus in Richtung Rialto-Brücke. Wenig später flogen sie mit einem Privatflugzeug in Richtung London. Die Flitterwochen will das Paar einer Quelle zufolge in einer Luxus-Hotelanlage in Marrakesch verbringen.

US actor George Clooney (R) and his Lebanon-born British fiancee Amal Alamuddin take a taxiboat upon their arrival in Venice on September 26, 2014, on the eve of their wedding. The party of the year is happening here: the fresco-adorned Aman hotel on Venice's Grand Canal is feverishly preparing for George Clooney's wedding to Amal Alamuddin, his Lebanon-born British fiancee. Hollywood stars and the world's paparazzi have already begun arriving for the nuptials of the world's most sought-after catch, who will, sources said, celebrate with 136 guests at the exclusive seven-star hotel in the 450-year-old Palazzo Papadopoli. AFP PHOTO / ANDREAS SOLARO

Bei der Ankunft in Venedig war schwarz/weiss Trumpf. Bild: AFP

Designer der Mini-Robe enthüllt

Bis zuletzt waren die Einzelheiten der Feier unter Verschluss gehalten worden. Gäste und Hotelpersonal wurden zum Schweigen verpflichtet, Handys waren verboten. Ein Geheimnis wurde am Montag gelüftet: Die spektakuläre Mini-Robe, in der sich Alamuddin am Sonntag in Venedig erstmals als Mrs. Clooney der Öffentlichkeit präsentiert hat, stammt vom italienischen Designer Giambattista Valli. 

Wie Vallis Sprecherin enthüllte, wurde das weisse Seidenkleid mit den aufgenähten rosa- und orangefarbenen Blüten und dem nach hinten leicht abfallenden Saum aber nicht speziell für diese Gelegenheit entworfen: Vielmehr wählte es die 36-jährige Menschenrechtsanwältin aus einer von Vallis Kollektionen aus und liess es auf ihre Modelmasse umarbeiten.

epa04421613 Newlywed couple, US actor George Clooney (R) and his wife Amal Alamuddin (C) get on board of a taxi boat, in Venice, Italy, 28 September 2014. Clooney and Alamuddin got married the day before at the Aman Resort hotel.  EPA/ALESSANDRO DI MEO

Die spektakuläre Mini-Robe, in der sich Alamuddin am Sonntag in Venedig erstmals als Mrs. Clooney der Öffentlichkeit präsentiert hat, stammt vom italienischen Designer Giambattista Valli.  Bild: EPA/ANSA

Welches Kleid die im Libanon geborene Staranwältin zu ihrer privaten Trauzeremonie am Samstagabend trug, wurde dagegen weiter wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Medienberichten zufolge soll das Paar die Bilder exklusiv an die Zeitschrift «Vogue» verkauft haben – der Erlös soll humanitären Zwecken dienen. (whr/sda/dpa/afp)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Netflix recycelt «Sabrina, total verhext!» 5 Dinge, die du darüber wissen musst

Netflix verpasst der Kultserie «Sabrina, total verhext!» einen neuen Anstrich – allerdings nicht so wie du vielleicht denkst.

Alles! Netflix lässt die gleichnamige Sitcom aus den späten 90ern links liegen und startet die Geschichte rund um die Halbhexe Sabrina komplett neu. Dabei orientieren sich die Produzenten am Original-Comic, welcher erstmals 1971 erschienen ist.

Die Neuinterpretation soll dabei deutlich düsterer werden. Sabrina wird mit bösen Mächten und dem Okkulten zu kämpfen haben, …

Artikel lesen