Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fuck that Kid!»

Seth Rogen erklärt, warum er Justin Bieber zu Recht ein «Stück Scheisse» genannt hat. Und deutsche Talkshows hasst er auch

07.05.14, 21:33
NEW YORK, NY - MAY 06:  Seth Rogen Visits "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" at Rockefeller Center on May 6, 2014 in New York City.  (Photo by Jamie McCarthy/NBC/Getty Images  for "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon")

Bild: Getty Images North America

Bereits im Januar hat der Komiker Seth Rogen getwittert:

«Scherz beiseite, Justin Bieber ist ein Stück Scheisse» Twitter

Nun war Rogen zu Gast in der Talkshow von Harald Stern. Dieser fragte den Kanadier, wie er zu dieser doch eher negativen Meinung über seinen jüngeren Landsmann gekommen ist.

Rogen erklärt darauf hin, dass Bieber und er in einer deutschen Talkshow eingeladen waren. Jemand klopfte an Rogens Garderobentür und sagte, Justin Bieber würde ihn gerne treffen. Also ging er raus, wo er auf das Teenie-Idol traf, der dann aber mit  «Yo man» und «Wassup» so tat, als ob Rogen ihn und nicht umgekehrt hätte kennen lernen wollen. 

Zwei Jahre später sei er dem Popsänger noch einmal begegnet. Zu diesem Anlass hätte Bieber eine lebende Schlange um sein Handgelenk gewickelt gehabt. Sie hätten fünf Minuten miteinander geredet, aber er könne sich an kein Wort mehr erinnern. «Fuck this Kid!»

Die ganze Hasstirade gibt es hier:

Achtung, wenn Sie ein Fan von deutschen Talkshows sind: Die kommen im Gespräch zwischen Howard Stern und Seth Rogen nur knapp besser weg als Justin Bieber.

(lue)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • alex DL 08.05.2014 09:51
    Highlight Ein, wie er sich selbst bezeichnet,
    erwachsener Mann der nach dem fleischgewordenen Sandsack treten muss, um noch ein Fitzelchen Publicity zu ergattern... es gibt nichts tragischeres als Comedians, die ihren Zenit überschritten haben. Seth, ich mochte dich, mal...
    0 0 Melden

Auch Männer-Ärsche dabei

Kim, Kate und Co: Die schönsten Hintern der Populärkultur (und was am Ende dabei herauskam)

Kim Kardashians Allerwertester ist derart gefragt, dass es sogar einen eigenen Tumblr-Blog gibt, der sich ausschliesslich mit dem Ende des It-Girls beschäftigt. Das Phänomen ist aber nicht neu, wie ein prüfender Blick auf andere Pos verdeutlicht.

Wer das Gesäss genauer erforschen will, muss sich so manchen Scheiss anschauen. «Po – Aktuelle News, Hintergründe und Bilder auf STERN.DE», spuckt eine erste Suche bei Google aus. Einen Klick weiter gibt es die neueste EU-Wahlergebnisse, etwas über einen Gelähmten und schliesslich einen Artikel über Photoshop, das Programm zur digitalen Fettabsaugung in der Analregion.

Spannend auch die Personen, die mit so einem Hintern in Verbindung gebracht werden. Angela Merkel steht ganz oben auf der …

Artikel lesen