Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 02:  Victoria's Secret model Stella Maxwell walks the runway during the 2014 Victoria's Secret Fashion Show at Earl's Court exhibition centre on December 2, 2014 in London, England.  (Photo by Dimitrios Kambouris/Getty Images for Victoria's Secret)

Bild: Getty Images Europe

10 neue Engel für Victoria: Das ist die nächste Generation der begehrten Unterwäsche-Models 

29.04.15, 10:19


Nachdem sich die Models Miranda Kerr und Gisele Bündchen von ihren «Victoria's Secret»-Flügeln verabschiedet haben, ist es nun Zeit für ein paar neue Gesichter, die die begehrte Unterwäsche noch hübscher aussehen lassen. Gleich zehn junge Schönheiten wurden diese Woche offiziell in den engen Kreis der «Engel» aufgenommen

Dürfen wir vorstellen? 

Die zehn Schönheiten gehören nun offiziell zum «Victoria's Secret»-Bund, nachdem sie in den vergangenen Shows bereits Probe laufen durften. Zu ihren Arbeitskolleginnen gehören einige der erfolgreichsten Models der Welt, unter anderem Adriana Lima, Alessandra Ambrosio oder Candice Swanepoel:

(sim)

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 29.04.2015 11:27
    Highlight Sara Sampaio... omg the next Adriana Lima *love*
    3 1 Melden

Wann ist es okay geworden, sein Wort nicht mehr zu halten?

«Ich komm dann später. Vielleicht.»

Letztens auf Instagram hab ich sie wieder gesehen: die grafisch einwandfreie Aufforderung, freitagabends doch einfach zuhause zu bleiben nach einer anstrengenden Woche. «Selfcare first» lautet die ungeschriebene Regel des Instaversums.

Hauptsache, man tut sich selbst etwas Gutes, während man ein Klatschheft im Schaumbad liest. Hinter mir die Schaum, äh, Sinnflut! Und was die anderen wollen: auch egal.  

So sehr ich diese Einstellung auch begrüsse – langsam hat sie spürbar negative …

Artikel lesen