Populärkultur

Phil Rudd im Kreuzfeuer

«Er wollte keine Kondome benutzen»

10.11.14, 08:17 10.11.14, 09:54

Die Mordanklage gegen Phil Rudd wurde zurückgezogen, doch nun wird das Privatleben des AC/DC-Schlagzeugers thematisiert. Die «Daily Mail» hat einige Prostituierte aufgetrieben, die Einblick in das Innerste des 60-Jährigen geben. «Er hatte immer ein Mädchen, bis hin zu fünf. Er ist ein kranker Bastard», sagte eine der leichten Damen.

Phil Rudd bekommt derzeit mehr Aufmerksamkeit als ihm lieb ist. Bild: AP Bay of Plenty Times via The new Zealand Herald

Eine andere, reife Neuseeländerin sagte, Rudd habe gewollt, dass sie mit anderen Frauen rummacht. «Ich machte nichts mit anderen Frauen, aber er wollte, dass ich es tue.» Von Verhütung hält der Rockstar demnach nichts. «Was ich an ihm nicht mochte: Er wollte keine Kondome benutzen.»

Für zehn Stunden Arbeit mit dem Popstar hätten die Prostituierten 1500 Dollar eingestrichen, so die «Daily Mail». Eine andere Escort-Dame erzählte: «Es waren bis zu vier Mädchen da. Er hat sie auf dem Boot aufgeteilt. Eine war im Hauptraum, eine im Lounge-Bereich und eine im kleinen Raum. Er ging dann willkürlich durch die verschiedenen Räume.» 

(phi)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dschungel-Blondinen und Nazi-Rolling-Stones … oder: History Porn Showbiz Edition, Teil VI

Weil Showbusiness früher irgendwie ... anders war.

Happy New Year! Watson war wieder in obskuren Archiven und verstaubten Estrich-Kisten des Interwebs wühlen und hat euch was mitgebracht: Rolling Stones in Nazi-Montur! Italienische Horrorfilm-Sexbomben! Eine Dschungelkönigin, die dem King of Rock'n'Roll an die Gurgel geht! Momentaufnahmen der Schatten- und Sonnenseiten des Showbusiness, eben. Klickt also auf Vollbildmodus und los geht's mit ...

Und weil's so schön war: Hier die bisherigen Slideshows nochmals!

Und weil's gerade so schön passt, …

Artikel lesen