Populärkultur

Hilary Duff : «Ich trinke Wein, wann ich will»

Wenn Promimütter Kinder kriegen, ist ihr Körper oft in Rekordzeit wieder straff. Ein Schlankheitswahn, den US-Schauspielerin Hilary Duff ignoriert – glücklich sei sie trotzdem. Oder gerade deswegen.

15.04.15, 09:43 15.04.15, 10:07

Ein Artikel von

Wie machen die das bloss? Wenn Promimütter Kinder kriegen, scheinen sie oft schon Wochen nach der Geburt schlanker zu sein denn je. Der Rückweg zur Bikini-Figur – bei Top-Model Heidi Klum & Co. scheint das ein Kinderspiel zu sein.

Da überraschen die offenen Worte, mit denen sich Hilary Duff im Klatschblatt People meldet. Die US-Schauspielerin und Sängerin gibt freimütig zu, dass sie Druck spürte, nachdem ihr Sohn Luca Cruz 2012 zur Welt gekommen war. «Ich war das Mädchen, das frischgebackene Mütter sah und fragte: Wie machen die das?»

Hilary Duff im Mai 2014. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Gängige Tipps zur Topform schlugen bei ihr nicht an. «Jeder sagte mir: Du musst Dein Baby stillen, dann fällt das Gewicht von allein. Bei mir schien das Gegenteil der Fall zu sein – ich habe siebeneinhalb Monate gestillt. Ich brauchte zwei Jahre, um in Form zu kommen.»

Gleiche Frau, anderer Körper

Dass aber ein Unterschied bleiben wird zu früher, damit hat sich die 27-Jährige nach eigenen Worten abgefunden. «Mein Körper wird nie mehr das sein, was er mal war», sagte sie. «Ich habe Schwangerschaftsstreifen, meine Brüste sind anders – sehr anders. Aber das ist gut so, und ich bin glücklich mit ihnen.»

Sie mache zwar Sport – wolle ihren Körper aber auch nicht kasteien. «Ich verzichte nicht auf Essen, und ich trinke Wein, wann ich will.» Insgesamt, sagt sie, fühle sie sich mit dieser Einstellung wohl. «Ich gucke in den Spiegel und sage: Ich bin glücklich.»

Duff wurde durch die Disney-Serie «Lizzy McGuire» berühmt. Ihr Sohn stammt aus der Ehe mit Eishockey-Profi Mike Comrie. Das Paar gab Anfang 2014 seine Trennung bekannt. Duff veröffentlichte jüngst die Single «Sparks».

(sms)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Jürg 15.04.2015 23:47
    Highlight "ein Duff Beer in Ehren kann niemand verwehren"
    H.S.
    0 0 Melden

Hillary Clinton überrascht bei den Grammys das Publikum – und Donald Trump ...

Überraschender Auftritt von Hillary Clinton: Mit einer Lesung aus dem Enthüllungsbuch «Fire and Fury» haben die frühere Präsidentschaftskandidatin und Star-Musiker bei der Grammyverleihung gegen US-Präsident Donald Trump ausgeteilt.

Die Demokratin Clinton, die gegen Trump bei den Wahlen im November 2016 verloren hatte, erschien am Sonntag überraschend in einem vorab aufgezeichneten Sketch von Moderator James Corden. Darin liest sie eine Passage aus Michael Wolffs Buch, das mit Details aus dem Wahlkampf und Trumps Zeit im Weissen Haus Schlagzeilen machte.

Auch Rapperin Cardi B, John Legend, Cher und Snoop Dogg lasen einige Sätze aus dem Buch. «Warum lese ich diesen Scheiss überhaupt?», fragt Cardi B, nachdem sie eine …

Artikel lesen