Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unter der Horror-Kuppel

Achtung: Stephen King steckt hinter der Miss-Schweiz-Show! Wir haben die Beweise. Nummer 10 ist übrigens so richtig grusig

13.10.14, 12:54 13.10.14, 18:03

Kennen Sie «Under the Dome»? Dieses viel zu dicke Buch von Stephen King, das man nicht vor dem Einschlafen lesen sollte, weil es einem unweigerlich aufs Gesicht fällt? Oder die daraus entstandene TV-Serie? Eine Kuppel des Grauens senkt sich da auf eine lauschige Kleinstadt und wird zu einem Einmachglas des Horrors. Daran mussten wir angesichts des neuen Missen-Zelts in Bern sofort denken. Und je länger wir hinschauten, desto mehr Beweise fanden sich ...

(sme)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Tom 13.10.2014 23:04
    Highlight Ach die Dame hat doch bloss ihren Hut verloren.
    0 0 Melden
  • Christian Wolf 13.10.2014 21:39
    Highlight Ach,... nein. Zu gesucht. Das könnt ihr besser, Watsons.
    0 1 Melden

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen