Populärkultur

Genervt von Fragen zu «Friends»

Matt LeBlanc brüstet sich mit Pöbelei gegen Royals

Schauspieler Matt LeBlanc hat es satt, ständig auf seine Zeit in der Erfolgsserie «Friends» angesprochen zu werden. Das gilt offenbar nicht nur für den gemeinen Fan, sondern auch für die Royals. Vor denen will er deutliche Worte gefunden haben.

16.01.15, 10:24 16.01.15, 10:53

Ein Artikel von

Schauspieler Matt LeBlanc wurde mit seiner Rolle des liebenswert-trotteligen Joey Tribbiani in «Friends» weltberühmt. Auch mehr als zehn Jahre nach dem Ende der Erfolgsserie wird der Amerikaner von Fans noch darauf angesprochen. Doch das gefällt LeBlanc offenbar gar nicht mehr. Selbst dann nicht, wenn die Fans die britischen Royals sind, wie der Schauspieler nun in der US-Talkshow von Conan O'Brien erzählte.

Demnach hatte der britische Hof LeBlanc vor einiger Zeit zu einem Polospiel eingeladen. «Ich war vorher noch nie beim Polo», sagte der Schauspieler mit einem leicht abschätzigen Gesichtsausdruck in der Sendung. Dennoch habe er zugesagt – «wenn du von den Royals eingeladen wirst, dann gehst du».

«Friends»: (von links) Matthew Perry (Chandler), Matt LeBlanc (Joey), Courteney Cox (Monica), Lisa Kudrow (Phoebe), David Schwimmer (Ross) und Jennifer Aniston (Rachel). bild: nbc

Nach dem Match habe dann die Möglichkeit bestanden, Prinz William und seinen Bruder Harry persönlich kennenzulernen, erzählte LeBlanc. Dafür hätten sich die Gäste in eine lange Schlange eingereiht – auch er. Schliesslich sei er zu den beiden Prinzen vorgedrungen. Doch die Freude darüber nahm ein schnelles Ende: «Das einzige, was sie wissen wollten, war: Wann kommt ‹Friends› zurück?».

«Was hast du ihnen geantwortet?», wollte Moderator O'Brien wissen. «Ich habe ihnen gesagt: ‹Verpisst euch›!», entgegnete LeBlanc in lockerer Manier. Der Showmaster und das Publikum brachen daraufhin in Gelächter aus. Sekunden später schob der Schauspieler relativierend hinterher: «Die waren wirklich cool.» Er sei einmal mit Prinz Harry in einer Bar gewesen und habe mit ihm an einem Tisch gesessen – «mit dem kannst du eine Menge Spass haben».

Matt LeBlanc bei Talkmaster Conan O'Brien. video: youtube/team coco

(jbe)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Serien-Fans aufgepasst! Ihr bekommt eine dritte Staffel «Stranger Things»

Die US-Erfolgsserie «Stranger Things» mit Winona Ryder in einer Hauptrolle wird fortgesetzt. Es werde eine dritte Staffel geben, teilte der Streamingdienst Netflix am Freitag mit. Die im Sommer 2016 gestartete Serie ist eine Hommage an Mystery-Thriller der 80er Jahre.

«Stranger Things» spielt in einer fiktiven Kleinstadt im US-Staat Indiana, wo die Regierung streng geheime Experimente durchführt, übernatürliche Phänomene auftreten und Menschen spurlos verschwinden. Eine Gruppe Kinder, …

Artikel lesen