Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: Getty Images Europe

Lugner heiratet Ex-Playmate

«Meine Leidenschaft brennt heisser noch wie Gulaschsaft»

Österreichs millionenschwerer Baulöwe Richard Lugner ist unter der Haube – zum, äh, Moment: fünften Mal. Er ehelichte das Ex-Playmate Cathy Schmitz. Ein ungleiches Paar? Mitnichten.

14.09.14, 11:54 14.09.14, 12:25

Ein Artikel von

Er bellt ein kräftiges «Ja» in den Raum, sie zwitschert ein fröhliches «Ja, gerne»: Im Weissgoldzimmer von Schloss Schönbrunn in Wien beklatschen 150 Hochzeitsgäste das auf den ersten Blick so ungleiche Paar. Der österreichische Baulöwe Richard «Mörtel» Lugner ist 81, Ex-Playmate Cathy «Spatzi» Schmitz aus Wittlich in Rheinland-Pfalz gerade mal 24. Platonische Liebe ist ihre Sache nicht. «Meine Leidenschaft brennt heisser noch wie Gulaschsaft», zitiert Lugner vor der Standesbeamtin ein Versprechen aus der Operette «Gräfin Mariza».

Wie süss! Eine Torte. Bild: Getty Images Europe

Die «Brautschau». Bild: Getty Images Europe

Die Hochzeit an diesem trüb-nassen Samstag in der ehemaligen Kaiserstadt ist ein Medienereignis ersten Ranges – und damit ganz nach dem Geschmack des Paares. Die Zahl der Journalisten scheint die Zahl der Gäste zu übertreffen. Lugner hat für einen dekorativen Rahmen gesorgt. Seine Verlobte lässt er dort, wo einst Kaiserin Maria Theresia die Habsburgermonarchie lenkte, in einer weissen Kutsche vorfahren – gezogen von sechs Schimmeln. «Ein Mädchentraum wird wahr», bekannte «Spatzi» kurz vor der Abfahrt. Eine Hochzeit wie die einer Prinzessin. Offenbar haben die beiden zumindest ein gemeinsames Interesse: im Blickpunkt stehen.

Bild: Getty Images Europe

Das Leben an der Seite eines Mannes, der unter den 100 reichsten Österreichern mit einem geschätzten Vermögen von knapp 170 Millionen Franken als Nummer 97 gilt, kennt aber nicht nur aristokratische Momente. Zwei Stunden vor dem Jawort stellt sich Cathy in Lugners Einkaufszentrum beim Promotion-Termin Hunderten von Schaulustigen. «Schaut die Braut» heisst das etwas voyeuristische Motto. Die geniesst trotz leichter Erkältung den Auftritt, erzählt von ihrer Liebe zu Richard. Am Tag nach der Hochzeit beginne die eine Flitterwoche («Mein Mann muss arbeiten») auf einer griechischen Insel namens Thessaloniki.



Jasager in einem intimen Moment. Bild: Getty Images Europe

Die gelernte Krankenschwester und Mutter einer sechsjährigen Tochter trägt ein Kleid des türkischen Modedesigners Atil Kutoglu: ein mit Strass besetztes weisses Bustier mit lila Tüllrock. Stilsicher kommt Lugner im Cut mit Zylinder. Das ist eine wesentlich elegantere Aufmachung als beim Polterabend. Dort hatten er und alle Gäste zeitweise Zipfelmützen auf.

Für Lugner ist es die fünfte Ehe. Sie beendet eine langjährige Phase als Alleinunterhalter mit diversem Anhang. Seine medienwirksamen Auftritte beim Wiener Opernball an der Seite eines Stargasts wird es weiter geben. Diese Kontakte hat «Spatzi» ausdrücklich gebilligt. Vor einigen Wochen ist sie mit ihrer Tochter in die Lugner-Villa im Nobelstadtteil Grinzing gezogen. Die Liebe hat sich – nach dem ersten Funken im Februar – schnell entwickelt. Auch wenn nicht jeder Satz von ihm tiefe Romantik atmet: «Hoffentlich ist es dieses Mal die Richtige», schwankte er im Vorfeld zwischen Bangen und Hoffen.

Bild: Getty Images Europe

(Mathias Röder, dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • papparazzi 14.09.2014 21:01
    Highlight Je gelder desto geiler. Wobei der Gulaschsaft nicht mehr so dünnflüssig sein dürfte. Der ist nämlich bald eingekocht:-) ut (dp)
    1 0 Melden
  • jamaika 14.09.2014 13:16
    Highlight Völlig unnötige Berichterstattung !!!
    2 0 Melden

Harter Sex im «Tatort»? TV-Kommissarin Meret Becker: «Es war mir ein Anliegen»

Das war mal ein «inniger» Auftakt für einen neuen «Tatort»-Kommissar: TV-Polizistin Nina Rubin geniesst den Ausgang in Berlin. Sie tritt vor eine Disco, geht in einen dunklen Hinterhof. 

Ein Mann läuft ihr hinterher, stellt die kleine Frau, packt sie grob am Hals. Ein Mörder? Mitnichten, der Kerl zieht seinen Gürtel – und dann haben die beiden Sex auf einer Tischtennisplatte.

Nicht, dass «Verkehr» in einem «Tatort» noch nie vorgekommen wäre, doch wohl noch nie derart kompromisslos, hart …

Artikel lesen