Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Welcome to Utah, where you got Mormons and Pornography». Bild: watson

«Eine Gefahr für die Gesundheit»: Mormonen-Staat Utah warnt vor Pornos

Der republikanische Gouverneur von Utah warnt die Bürger vor schädlicher Pornografie. Mit zwei Resolutionen wirbt der Mormone für mehr Porno-Abstinenz in der Bevölkerung.

20.04.16, 13:53


Ein Artikel von

Am Dienstag unterzeichnete Utahs Gouverneur, der Republikaner Gary R. Herbert, zwei Resolutionen zum Thema Pornografie.

Der sechsfache Vater und einstige Mormone-Missionar erklärte, man wolle das «sexuell giftige Umfeld» bekämpfen, das Pornografie kreiere. «Pornografie ist eine Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung», sagte Herbert.

Mehr Forschung und Aufklärung sollten in Zukunft in Utah dafür sorgen, dass sich Einzelpersonen und Familien dieser «schädlichen Effekte» bewusst würden, so Herbert.

Die Resolution S.C.R. 9 warnt eindringlich vor einer Hypersexualisierung von Teenagern und Körperwahrnehmungsstörungen bei Kindern, die im Durchschnitt schon im Alter von elf oder zwölf Jahren dem Pornokonsum ausgesetzt würden.

Die schädlichen Wirkungen des Pornokonsums sind demnach eindeutig: «Pornografie setzt Gewalt gegen Frauen und Kinder mit Sex gleich und Schmerz mit Vergnügen», heisst es in dem Dokument. «Dies erhöht die Nachfrage nach Menschenhandel, Prostitution, Bildern von Kindesmissbrauch und Kinderpornografie.»

Zudem würden falsche Rollenmodelle vermittelt: «Pornografie behandelt Frauen wie Objekte und Gebrauchsgegenstände für den Zuschauer, sie lehrt Mädchen, dass sie benutzt werden und Jungen, dass sie Benutzer sind.»

Pionierstaat Utah

Utah ist der erste US-Bundesstaat, der solche Resolutionen verfasst. Das Dokument S.C.R. 9 könne Pornografie rechtlich nicht verbieten. Das Anliegen sei hier, Bewusstsein zu erzeugen und die Aufklärung voranzutreiben, sagte ein Sprecher des Gouverneurs.

Das zweite Dokument H.B. 155 hingegen widmet sich gesondert der Kinderpornografie und regelt rechtsverbindlich die Anzeigepflicht bei Aufdeckung derselben, etwa durch Computerexperten, die auf Rechnern Bilder entdecken.

ala

Sex, SEX, SEEEEX, äh, Geschlechtsverkehr 

«Es war einmal ein Weib, das zeigte seinen Unterleib»: Polizei-Gedicht warnt vor Cybersex

Basler Sexualkundeunterricht verletzt keine Grundrechte

Das Liebeshoroskop 2018: Paart euch ordentlich, es ist das Jahr der Venus!

Zölibat, Frauenhass und Schmerzsuche: Wie uns die Kirche die Lust raubte

Haltet euch fest: Feiertage machen Lust auf Sex – sagt die Wissenschaft

«Mann oder Frau? Ein bisschen Verwirrung tut doch gut» – So lebt es sich als Intersexuelle

Orgasmus oder Gewichtheben – siehst du das Kommen?

Wieso wollte ich schon wieder an die Erotikmesse Extasia?

«Es geht nicht nur um Sex und Geld» – ein Sugardaddy erzählt

Weil's dir sonst niemand sagt: 23 Dinge über Analsex, die du unbedingt wissen solltest

So antwortest du stilgerecht auf Dick Pics und andere unerwünschte Glieder

Der vaginale Orgasmus ist ein Mythos, sagt der Biologe – ist das wirklich so?

Wenn sich dein Körper brutal verändert. Lisa B. hat einen irren Pubertäts-Film gedreht

Sexuell übertragbare Infektionen nehmen weiter zu – Bund schaltet Safer-Sex-Check auf 

19 harte Fakten und Rekorde zum Glied. Also Phallus. Oder Penis 

«Baby, wieso?» – Die Lovestorys der «Bravo» sprechen uns direkt aus der Seele

Und nun ein wenig Clitbait! 8 Fakten zum weiblichen Erregungszentrum

Neue Theorie: Warum Frauen einen Orgasmus bekommen – oder nicht

Dirty Talk in der Studenten-WG: «Pornos haben mich nicht geprägt, aber Stellungen habe ich auch schon abgeschaut»

20 erstaunliche Fakten zum Thema Masturbation, um dir mehr Wonne zu schenken. Bei Nummer 16 wirst zwei Mal schlucken müssen

Ich kam nach einer kurzen Abwesenheit zurück und meine Chefinnen hatten folgende Stories für mich: Penis-Peperoni und Twerk-Sextoys. Ich liebe meinen Job

Prostituierte zu sein bedeutet viel mehr als Sex zu haben: Diese 6 bizarren Kundenwünsche sind wirklich ... gefühlsecht  

«15 Orgasmen pro Woche sind rein beruflich. Dazu noch jede Menge in meinem privaten Sexleben»

«Na Baby, wie war ich?» – diese Frage kannst du dir in Zukunft sparen. Denn der Penis wird zum Data-Tracker

Wenn das Bedürfnis nach Sex fehlt: 6 asexuelle Frauen erzählen ihre Geschichte

Porno-Ikone Rocco Siffredi: «Heute vögeln sie alle identisch»

«Playboy» präsentiert: 18 unausgesprochene Regeln beim Sex

Sex macht Paare glücklicher: Auch wenn du nicht dran glaubst, dein Unterbewusstsein weiss es

Sex Sells: 18 Game-Werbungen, die zwischen plump und sexistisch schwanken

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nosgar 21.04.2016 10:25
    Highlight Mehrere Ehefrauen sind kein Problem, aber bei Pornos hört der Spass der Mormonen auf.
    7 3 Melden
  • Human 21.04.2016 07:47
    Highlight Die Anzeigepflicht für Kinderpornografie finde ich sehr gut. Ich habe mehr als 2 Jahre im Support gearbeitet bei dem wir auch regelmässig Zugriff auf Kundenpcs hatten uns wurde ausdrücklich untersagt dagegen vorzugehen wenn wir Kinderpornografie entdecken. Mir ist das zum Glück nie passiert aber anderen Kollegen, die das ihrem Vorgesetzten trotzdem gemeldet haben, aber als Antwort nur bekamen "Datenschutz". Das ist eine echte Zwickmühle verlierst du nun deinen Job und deine Grundlage deswegen oder zeigst du das Schwein an das du gefunden hast.
    22 0 Melden
  • Micha Moser 20.04.2016 20:50
    Highlight Wow. Weltfremder geht es wohl kaum.
    8 6 Melden
  • Fabio74 20.04.2016 16:30
    Highlight Hab immer Freude wenn Moralisten anderen ihre Moral aufzwingen wollen. Warte dann drauf bis der erste Heuchler auffliegt .
    26 2 Melden
  • pamayer 20.04.2016 16:10
    Highlight Wann gibt es ein pornleak, bei dem gary r. herbert auffliegt...?
    20 2 Melden
  • azoui 20.04.2016 14:28
    Highlight oooh Mann, ich bin schon ganz krank!
    20 5 Melden
  • tooempty7 20.04.2016 14:06
    Highlight Die Anzeigenpflicht bei Aufdeckung wird wohl zu einigen peinlichen Entdeckungen führen. Die moralischen Gralshüter sind bei diesem Thema ja jeweils selber nicht immer so vorbildlich..
    25 0 Melden

Einmal Entschleunigen, bitte! 6 Gebiete der Slow-Bewegung und ihre Widersprüche

Die Welt muss runterfahren, sagen die Anhänger der «Slow Lifestyles» und rufen alle Menschen dazu auf, ihr Leben einen Gang runterzufahren.

Es scheint die Antwort auf alle Probleme des westlichen Menschen zu sein. Ein Wort, ein Adjektiv oder in Grundschulsprache ein Wiewort.

«SLOW!»

Langsam muss es werden, unser Leben. Das predigen dieser Tage zumindest zahlreiche Millennials, die auf YouTube ihre glücklichen, runtergeslowten Gesichter zeigen und mit einer Mischung aus Eso-Yoga und Nietzsche-Argumentationen unser Leben schlechtreden. Schlechtreden, weil wir es zu schnell leben. Uns nicht wehren gegen die Tempo-Diktatur …

Artikel lesen