Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Irrer Zukunftsclip

Dadaistischer Horror – das neue «Simpsons»-Intro hat es in sich

02.10.14, 12:28 02.10.14, 13:42

Das immer wechselnde Intro hat bei den «Simpsons» Tradition. Der «Couch Gag» hat seinen eigenen Wikipedia-Eintrag und ist beispielsweise schon vom Künstler Banksy gestaltet worden, der darin gar die Macher der Serie angegriffen hat, weil sie den Comic in Asien zeichnen lassen.

Nun hat sich Don Hertzfeldt des Vorspanns angenommen: Der 38-jährige Zeichner, Regisseur, Autor und Produzent hat ein Intro erschaffen, dass es in dieser bizarren Form bei den «Simpsons» noch nicht gegeben hat. Darin reist Homer per TV-Fernbedienung durch die Zeit und landet im Jahr 10'535, in dem er die Episode 164.775.7 sieht.

Wie die Zukunft aussieht? Eine Melange aus «1984», «Tron», «Matrix» und einem x-beliebigen Horrorfilm. Die gute Nachricht ist: Die «Simpsons» konnten mal wieder überraschen.

(phi)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trash-TV-Regisseur packt aus – das sind seine absurdesten Anekdoten

Kai Tilgen manipuliert für die Quote. So sehr, dass sich der Regisseur von «DSDS» und Co. sicher ist, dass er nicht in den Himmel kommt.

Kai Tilgen ist 57 Jahre alt und seit 24 Jahren Profi im Trash-TV-Metier – er hatte TV-Formate wie «Deutschland sucht den Superstar», «Verstecke Kamera», Hochzeits- und Abnehmwettbewerbe in der Hand. Nun hat er in einem Buch darüber aus dem Nähkästchen geplaudert – und die absurden Anekdoten, die er da so erzählt, klingen fast genauso scripted wie die Sendungen selbst ... 

Nach über zwei Jahrzehnten Schieberei im Fernsehen glaubt Tilgen selbst nicht mehr, dass er in den Himmel kommt. Warum? …

Artikel lesen