Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: AP/R-STEINBERG

Ikone des US-Fernsehens

US-Entertainerin Joan Rivers ist tot

Vor wenigen Tagen erst hatte Joan Rivers sich von einem Atemstillstand während einer OP erholt, nun ist die US-Komikerin gestorben. Sie wurde 81 Jahre alt.

04.09.14, 21:36

Ein Artikel von

In den USA galt sie seit Langem als Ikone des Fernsehens: Joan Rivers ist im Alter von 81 Jahren in New York gestorben. «Es ist sehr traurig, dass ich den Tod meiner Mutter bekanntgeben muss», erklärte Rivers Tochter Melissa am Donnerstagabend. Sie sei im Beisein ihrer Familie und enger Freunde friedlich eingeschlafen.

Gelifteter Comedian-Star und TV-Ikone Joan Rivers Bild: Getty Images North America

Rivers hatte sich erst vor wenigen Tagen von einem Atemstillstand während einer Operation erholt. «Sie ruht sich aus und ist bei ihrer Familie», zitierte «US Weekly» ihre Tochter Melissa Rivers in einem Statement. Medienberichten zufolge hatte sich die 81-Jährige an den Stimmbändern in einer kleineren Klinik operieren lassen, als sie plötzlich aufhörte zu atmen. Mit dem Rettungswagen sei sie dann in ein grösseres Krankenhaus in New York gebracht worden.

Rivers in der Tonight-Show mit Jimmy Fallon 2014.

Komikerin, Talkshow-Moderatorin, Roter-Teppich-Kommentatorin - Joan Rivers ist in den USA ein Star. Vor allem mit ihrer harschen Stilkritik, mit der sie immer wieder für Schlagzeilen sorgte, hatte sie sich einen Namen gemacht. Erst vor Kurzem hatte sie in ihrer Modesendung «Fashion Police» die Emmy-Gala kommentiert.

In der Talkshow 1986 mit Nancy Reagan Bild: Reed Saxon/AP/KEYSTONE

Melissa Rivers erklärte nun: «Der grösste Wunsch meiner Mutter war es, Menschen zum Lachen zu bringen. Auch wenn das jetzt gerade schwierig ist - Ich weiss, dass es ihr grösster Wunsch wäre, dass wir bald zum Lachen zurückkehren. »(mxw/Reuters/AP/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Game of Thrones»-Fans aufgepasst! HBO will jetzt die Vorgeschichte drehen 😱

Gute Nachricht für Fans der Fantasy-Serie «Game of Thrones»: Der US-Sender HBO will in einem Prequel die Vorgeschichte der Kämpfe um den Thron des Kontinents Westeros erzählen.

Der Sender habe nun einen Pilotfilm für die noch titellose geplante Serie bestellt, wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Freitag berichtete.

Als Autoren wurden die britische Schriftstellerin Jane Goldman («Kingsman: The Golden Circle») und ihr US-Kollege George R.R. Martin verpflichtet. Martin ist der Schöpfer der Fantasy-Saga «Das Lied von Eis und Feuer», auf der die Fernsehserie «Game of Thrones» beruht.

Die Vorgeschichte soll mehrere Tausend Jahre vor der Mittelalter-Saga «Game of …

Artikel lesen