Populärkultur

«Ich habe mich noch nie so auf die Werbung gefreut»: Die besten Tweets zur Miss-Schweiz-Wahl

08.11.15, 03:02 08.11.15, 09:38

Es war hart – für alle Beteiligten. Für die Zuschauer, die sich das antun mussten, für einen krampfhaft aber erfolglos lustigen Claudio Zuccolini, der die Kandidatinnen lieber im Bikini als in 50er-Jahre-Unterwäsche gesehen hätte und für die Kandidatinnen selber, die wirklich, wirklich schwierige Fragen zu beantworten hatten. 

Unterhaltungswert bot die Sendung aber dann trotzdem – dank hunderter böser, bissiger und lustiger Twitter-Kommentare. Eine Auswahl:

Disclaimer

Der Todesvergleich

Endlich: Werbung!

Bitte nicht

Immerhin: Blut floss keines

Unterhosengate

Der Klassiker

Das Publikum! Guckt ins Publikum!

Ganz emotional

Touché

Das Wort zum Samstagabend

Fast vergessen

(wst)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 08.11.2015 09:15
    Highlight Jeder Bericht zur dieser Wahl ist genauso überflüssig wie der Watson Melden knopf :D ( oder hat ihn jemand schon jemals benutzt?)
    25 2 Melden
    • TanookiStormtrooper 08.11.2015 10:24
      Highlight Huch, es hat hier einen Melden Button! Hab ich echt übersehen. Wenn dein Kommentar jetzt verschwindet tut's mir leid, hab ihn ausprobiert. ;)
      25 0 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 08.11.2015 07:58
    Highlight Miss Schweiz, eine Art homöopathischer Soft-Porn.
    17 1 Melden

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Die Suche nach der Antwort, was die 00er Jahre toll machten: Eine hoffnungslose Sitzung mit fünf Traktanden.

Die 80er haben uns Lederjacken geschenkt. Die 90er das Tamagotschi. Und damals in den 80ern, da gab's die Jugendrevolten und in den 90ern den exzessiven Techno. Und Lava Lampen!

Wir haben ein Bild vor Augen, wenn wir an die Dekaden denken, die 20, 30, 40 Jahre zurückliegen. Aber haben wir das auch von der letzten? Von den sogenannten Nullerjahren?

Es scheint, als ob kollektive Nostalgie erst dann einsetzt, wenn das Populäre die Übergangsphase des peinlichen Belächelns durchgestanden hat und …

Artikel lesen