Populärkultur

Aufgedeckt 

Kölner «Tatort» zeigt Phantombild aus echtem Mordfall 

29.09.14, 15:13 29.09.14, 15:50

Der Kölner «Tatort» vom 28. September: Die Kommissare Schenk und Ballauf sollen den Mord an der Chefin einer Online-Partneragentur aufklären. Ein Mann gerät in Verdacht, der unter falschen Namen Frauen finanziell ausnahm: Drei Opfer zeichnen bei der Polizei ein jeweils ganz unterschiedliches Bild des Täters. Hier sind diese im Hintergrund zu sehen: die Phantombilder eines gesuchten Mörders.

Das mag jetzt nicht sonderlich spektakulär klingen, hätte es sich bei einem der Phantombilder nicht um ein echtes Exemplar gehandelt. Das Fahndungsfoto wurde im Jahr 2011 gefertigt, um einen Mordfall zu klären. Die Ermittlungen wurden aber zwei Jahre später eingestellt, der Mörder einer jungen Frau nie gefunden. 

Aufgefallen ist das Phantombild einer Journalistin und ehemaligen Polizeireporterin, die sich gut an den Fall von damals erinnert. Via Twitter machte sie auf ihre Beobachtung aufmerksam. 

Wie das Medienportal Meedia schreibt, ist es nicht das erste Mal, dass im «Tatort» reale Bilder vorkommen: In der Episode Bestie aus dem Jahr 2001 war aus Versehen das Foto von NSU-Terrorist Uwe Mundlos zu sehen

(sim)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Quadratisch, praktisch, Food: Erkennst du dein täglich Brot, wenn es gewürfelt serviert wird?

In Zeiten der Globalisierung kochen weniger Menschen saisonal: Warum bis zur Ernte im Mai, Juni und Juli warten, wenn Erdbeeren aus wärmeren Gefilden herangeschafft werden können? Es gibt aber auch noch Früchte auf dieser Welt, die noch nicht in jedem Migros oder Coop zu finden sind. So wie der Zimtapfel, der zum schmackhaftesten Obst der Tropen gehören soll.

Doch auch gängigere Obst- und Gemüsesorten sowie Fisch und Fleisch kann uns Spanisch vorkommen – wenn die Nahrungsmittel so aufgetischt …

Artikel lesen