Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Grey's Anatomy»-Star Ellen Pompeo: «Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann»

26.04.16, 09:45 26.04.16, 16:31


Ellen Pompeo mit Film-Mann Dempsey am Set von «Grey's Anatomy» im September 2013. bild: twitter

«Entertainment Tonight» über das Pompeo-Interview.
YouTube/Entertainment Tonight

«Grey's Anatomy»-Schauspielerin Ellen Pompeo kann verstehen, dass Fans das Ausscheiden ihres Serien-Ehemanns Patrick Dempsey alias Derek «McDreamy» Shepherd bedauern. Doch für sie gehe es speditiv weiter: «Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann.»

Bei den Dreharbeiten der letzten Staffel sei sie engagierter gewesen, als sie es lange Zeit vorher war, sagte die 46-Jährige bei einem Auftritt in der «The Ellen DeGeneres Show». Abgesehen davon sei «Veränderung genau das, was Menschen brauchen».

«Grey's Anatomy» wird seit über zehn Jahren ausgestrahlt und drehte sich ursprünglich um die Liebesgeschichte zwischen Pompeos und Dempseys Figuren. Letzterer ist in der zwölften Staffel der Kult-Serie ausgestiegen.

TV-Abschied: Es geht zu Ende mit «McDreamy».

(sda/aargauerzeitung.ch)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Aliyah 26.04.2016 16:05
    Highlight Beim ersten Bild stimmt was mit der Bildbeschreibung nicht 😊
    0 0 Melden
    • Laurent 26.04.2016 16:32
      Highlight @Aliyah: merci, ist korrigiert.
      0 0 Melden

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen