Populärkultur

«Homeland» soll nach Berlin kommen

09.03.15, 10:09 09.03.15, 13:01

Ein Artikel von

Der Kalte Krieg hält wieder Einzug, auch in der deutschen Hauptstadt, und mit ihm ein geheimes Rollkoffer-Kommando: Die nächste Staffel der US-Serie «Homeland» soll in Deutschland spielen, wahrscheinlich in Berlin. Das hat ihr Produzent Alex Gansa bei einem TV-Festival in Los Angeles verraten.

Gute Erfahrungen mit Deutschland haben die Erschaffer der Serie um die psychisch angeschlagene Agentin Carrie Mathison (Claire Danes) offenbar bereits in der vergangenen Staffel gemacht: Da tauchte die deutsche Schauspielerin Nina Hoss als Ex-Freundin des Spezial-Agenten Peter Quinn (Rupert Friend) auf, und der Berliner Numan Acar gab den Top-Terroristen Hassan Haqqani.

Numan Acar als Terrorist in «Homeland». bild: fox

Nun soll offenbar gleich die gesamte Handlung nach Deutschland verlegt werden: Gansa plauderte aus, dass es zwischen der vierten und der fünften Staffel einen Zeitsprung von etwa zwei Jahren geben werde. Carrie sei dann keine CIA-Mitarbeiterin mehr.

Die Staffel würde in Europa gedreht werden, höchstwahrscheinlich in Berlin. Das öffnet Raum für Spekulationen: Werden wir die ausgeschiedene Agentin mit ihrer dann schon zum Kleinkind herangewachsenen Tochter auf einem Spielplatz im Prenzlauer Berg sehen? Oder doch eher in Kreuzberg? Laufen hier deshalb in letzter Zeit so viele Amerikaner herum? Sind das alles Location-Scouts?

Und woher nur bekommen die Homeland-Produzenten eine drei- bis vierjährige Schauspielerin, die ihrem Serien-Papa Brody (Damian Lewis) so heruntergerissen ähnlich sieht wie bisher der Säugling in Staffel vier? Wir wagen schon mal eine Prognose für die zehnte Staffel: Boris Beckers Tochter Anna Ermakova hätte gute Chancen im Casting.

Der Trailer der vierten Staffel von «Homeland». video: youtube/serientrailermp

(kuz/AP)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich war stolz darauf, noch nie «GoT» geguckt zu haben – ich war so dumm 🤦

Falls es tatsächlich noch andere Menschen geben sollte, die noch nicht mit «GoT» angefangen haben und dies eventuell doch noch nachholen wollen, dann seid gewarnt: Ich spoilere. Viel! Du liest also weiter, nun denn, beginnen wir mit einer Frage:

«Wo in diesem Internet habe ich eigentlich die letzten sieben Jahre gelebt?», frage ich mich, nachdem ich die erste Staffel «Game of Thrones» mit offenem Mund fertig geschaut und den Sinn meines Lebens mehrfach hinterfragt habe. Wie konnte …

Artikel lesen