Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Clowns mit den Fake-Büchern sind zurück – New York will sich die Erregung aber nicht anmerken lassen 



Die Macher des YouTube-Channels The Chortle haben wieder zugeschlagen, sich neue Buchtitel ausgedacht und deren Wirkung am Volk getestet.

Wie schon im ersten viralen Clip der Amerikaner wurde die Wirkung der, sagen wir mal, ungewöhnlichen Werke in der New Yorker U-Bahn einem Praxistest im Alltag unterzogen. Im Blickpunkt stehen Titel wie ...

Bild

... Walter Whites und Jesse Pinkmans «Freude am Meth-Kochen» (mit einem Vorwort von Mr. Nice und Bildern der Kinder vom Bahnhof Zoo), ...

Bild

... das neue Œuvre von Prince (an dem Elvis nicht unbeteiligt gewesen sein soll), ...

Bild

... dieses Werk, das man wohl mit «Welche Kinder man abtreiben sollte» übersetzen würde, oder ...

Bild

... dieses Buch. Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen sein sollte, müsste es zumindest auf Tinder eine gute Falle machen!

Bild

Bringt das Blut in Wallungen: der Ratgeber, der endlich erklärt, wozu benutzte Tampons noch gut sind.

Bild

«Gay Garfields» Menü hat sich dank neuer Leidenschaft geändert.

Bild

1985, der Roman über das 1001-jährige Reich!

Bild

Und wo wir gerade beim Thema sind: ...

Bild

Natürlich gehen die Komiker auch in medias res!

Bild

Sollten sie von den Büchern zu sehr erregt werden, haben sie auch darauf die richtige Antwort!

Bild

Die Reaktionen der Mitfahrer reichen von Desinteresse ...

Bild

... über entsetztes Mitleid ...

Bild

...und mitleidiges Entsetzen ...

Bild

... bis zu verkniffenem Grübeln, ...

Bild

... ungläubigem Staunen, ...

Bild

... fröhlicher Fassungslosigkeit und ...

Bild

... verhaltener Freude.

Bild

Aber sieh doch selbst!

(phi)

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Donald Trump räumt «Goldene Himbeere» als schlechtester Hauptdarsteller ab

Über diese Auszeichnung freut sich gewöhnlich niemand: Gleich vier «Goldene Himbeeren» hat der Detektiv-Klamauk «Holmes & Watson» erhalten, darunter als schlechtester Film, für die Regie von Etan Cohen und den Nebendarsteller John C. Reilly.

Auch US-Präsident Donald Trump war unter den Ausgezeichneten: Er holte den Spottpreis als schlechtester Hauptdarsteller für seine unfreiwilligen Auftritte in den beiden Dokumentarfilmen «Fahrenheit 11/9» und «Death of a Nation». Zudem gab es den …

Artikel lesen
Link zum Artikel