Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Juckt sie nicht: YouTube-Fans erklären ihre T-Shirt-Motive. bild: sara maria manzo

Die T-Shirts der YouTube-Jugend: Was zum Teufel tragt ihr da?

Auf den Videodays haben Teenies ihre YouTube-Stars getroffen – und mit T-Shirts beeindruckt, die Erwachsene ratlos machen. Rewi? Yiddle? Wir haben knallhart nachgefragt.

10.08.15, 16:27 10.08.15, 17:21

Fabian Reinbold (Text) und Sara Maria Manzo (Fotos)

Ein Artikel von

Auf den Videodays, wo Kinder und Teenager ihre meist 20-jährigen YouTube-Stars treffen, fühlt man sich als Reporter mit 33 sehr alt. Man versteht manchmal nicht, worüber getuschelt oder wer gerade angekreischt wird. Wirklich ratlos macht einen dann die Mode.

Vor allem fallen immer wieder T-Shirts mit kryptischen Sprüchen auf: Rewi? Yiddle? Certified Brudi? Es bleibt einem nichts anderes, als die Träger direkt zu fragen – und sich damit vor der Jugend als komplett Ahnungsloser zu outen.

Sobald man das tut, schlägt einem erst einmal demonstratives Entsetzen entgegen. Melisa, 13, antwortet: «Oh mein Gott, das musste ich ja noch nie erklären!» Macht sie dann aber trotzdem.

Wie auch alle anderen, die wir auf ihre T-Shirt-Sprüche angesprochen haben – meist haben die Sprüche mit jenen YouTube-Stars zu tun, von denen sie auf den Videodays Autogramme und Selfies wollen. Ziemlich viele Sprüche bezogen sich etwa auf die in der Altersklasse 25plus gänzlich unbekannten «BrokenThumbs» und «Taddl». Und mit einem Jungenpaar, von dem sich die Teenies wünschen, dass es schwul wäre, «weil die so süss zusammen sind».

Wir haben die T-Shirts fotografiert und ihre Träger gefragt: Was zum Teufel soll das bedeuten? Wo nötig, liefern wir zum Verständnis ein kleines Glossar für Erwachsene mit.

bild: sara maria manzo

Selina, 17 Jahre: «Taddl und Ardy sind Kumpel, sie nennen sich Brudis. Und wir als ihre Fans sind ‹Certified Brudis›. Die beiden waren früher Let's Player, machen jetzt aber Musik

(Glossar für Erwachsene: Let's Player: jemand, der sich beim Spielen und Kommentieren von Videospielen aufnimmt. Taddl: bürgerlich Thaddeus Tjarks, 20 Jahre, mittlerweile auch Rapper, 1.71 Millionen Abonnenten auf YouTube. Ardy: Ardian Bora 23 Jahre, Brudi von Taddl.)

bild: sara maria manzo

Victoria, 13 Jahre: «Na, ist doch klar, das ist Rewinside, also Rewi, zusammen mit Rotpilz ist der Rewilz, das sind Let's Player, die Minecraft spielen. Rewi ist toll, der ist dumm und süss und lustig. Ach so, und der Spruch auf dem Shirt? Das ist ein Lied, das BrokenThumbs gemacht haben, das sind aber Freunde von ihm. Die meinen das nicht böse. Auf meinem Arm steht Rewilz Mauz. Das sind Matt und Luz, die eigentlich Max und Luca heissen, die sind auch Let's Player.»

(Glossar für Erwachsene: Minecraft: beliebtes Abenteuerspiel in Klötzchenoptik. Rewinside: bürgerlich Sebastian Mai, 22 Jahre, 998'000 Abonnenten auf YouTube. Rotpilz: bürgerlich Felix Hardy, 19 Jahre, 450'000 Abonnenten auf YouTube)

bild: sara maria manzo

Melisa, 13 Jahre: «Oh mein Gott, das musste ich noch nie erklären! Also, das ist ein Spruch der BrokenThumbs, das weiss man ja. Die sind lustig und dumm. Eigentlich sind das Let's Player, sie lesen aber auch Twitterkommentare vor, machen sich lustig darüber und packen Fanpost aus. Sie haben auch bei Varo mitgemacht. Das Shirt hat 20 Euro gekostet, es gab aber auch noch eine Autogrammkarte und Gummibärchen dazu.»

(Glossar für Erwachsene: Varo: kurz für Vanilla Roleplay, konkret: «Minecraft»-Turnier, bei dem bekannte Let's-Player in Zweierteams ums Überleben kämpfen. BrokenThumbs: Let's-Player-Duo, das seit Kurzem verstärkt Comedyclips macht)

bild: sara maria manzo

Naschi, 16 Jahre: «Taddl ist ja klar, und yiddle heisst ja. Ich schaue Taddl schon seit sieben Jahren zu, der hat einfach eine tolle Ausstrahlung. Jetzt macht er auch tolle Musik, besonders cool finde ich den Song ‹Missets›. ‹Du bist ein Misset› heisst halt, du bist dumm.»

bild: sara maria manzo

Lea Marie, 15 Jahre: «Wegen Rotpilz. Der heisst auf Englisch redshroom, also shroom. Wir sind seine Fans, also sind wir shrooms. Was ich an dem cool finde? Eigentlich alles. Der ist auf dem Boden geblieben. Rewilz ist ja der ship name von Rewi und Rotpilz. Den haben wir Fans ausgerufen, weil die beiden so süss zusammen sind, dass man wünschte, die wären schwul und ein Paar. Also Rewilz. Die sind aber gar nicht schwul. Ich habe für Rotpilz ein Community-Buch gemalt. Nachher habe ich einen Termin mit seiner Freundin, die hat gesagt, dass sie ihm dann das Album geben wird.»

(Glossar für Erwachsene: ship name: Name, der zwei Einzelnamen zu einem Paarnamen zusammenfügt)

bild: sara maria manzo

Jonas, 13 Jahre: «Das ist die Begrüssung von Dner in seinen YouTube-Videos. Der sagt ‹Hallo, meine lieben Joonggeeees›. Er macht jeden Tag zwei oder drei Videos, in denen er zockt. Ich schaue mir das immer an. Dner würde ich gern mal treffen und ein Selfie mit ihm machen.»

(Glossar für Erwachsene: Dner: Bürgerlich Felix von der Laden, 21, 2.1 Millionen Abonnenten, spielt vor allem Minecraft und Grand Theft Auto 5)

bild: sara maria manzo

Kim, 13 Jahre: «Das ist ein T-Shirt von BrokenThumbs, damit wollen die Dagi Bee ärgern. Ich mag Dagi nicht besonders, bei ihr geht es ums Geld, ich stehe auch nicht auf Beauty-Tutorials. Von den Dagi-Fans, die hier herumlaufen, hat mich noch niemand auf das Shirt angesprochen. Die hat ihre Bienchen, wir sind die Däumchen. »

(Glossar für Erwachsene: Dagi Bee: 20 Jahre, bekannt für ihre Schminkvideos (Beauty-Tutorials) und Einkaufsvideos, 2.1 Millionen Abonnenten. Bienchen/Däumchen: Fans von Dagi Bee, Fans von BrokenThumbs.)

Mitarbeit: Markus Böhm und Benjamin Braden

Hier eine kleine Auswahl der erfolgreichsten Schweizer YouTuber:

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerTaran 21.01.2017 15:07
    Highlight Ach wie süss, dass sich jetzt schon die 18 Jährigen über die Jugend von heute echauffieren.
    16 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.08.2015 15:57
    Highlight ich mit meinen 21 y finde einfach die Veränderung krass...
    mit 13 habe ich noch mit meinen Yu Gi Oh Karten gespielt, mit 14 gings aufs Töffli <3 und dass auch im Winter. Da hiess es nicht; heute is scheiss wetter ich schau mal YouTube...
    (ganz geschweige von meinem Dad, der mir die Hölle heiss gemacht hätte).
    Und ja, ich hatte dazumals schon Internet und einen eigenen PC im Zimmer. Wir hatten einfach besseres zu tun und wir waren unsere eigenen Helden !
    40 9 Melden
  • Leroy Jethro Gibbs 10.08.2015 20:15
    Highlight Ich bin noch nicht mal 18 jährig und habe den Glossar mehr als einmal gebraucht. Bin ich falsch oder sie?
    79 1 Melden
    • Angelika 10.08.2015 20:38
      Highlight Nein, es sind die Kinder, die falsch liegen! *Skinner-out*
      48 1 Melden
  • Hayek1902 10.08.2015 20:09
    Highlight also minecraft müsste jetzt auch u40 erwachsenen ein begriff sein
    37 2 Melden
  • P hilip 10.08.2015 19:42
    Highlight Was ist youtube? Ich hab Twitch ;) und "andere" Videostreamingdienste. Ja so nenne ich das! ;) :-p
    8 11 Melden
  • Tiny Rick 10.08.2015 18:27
    Highlight 28. das einzige was ich nun denke...
    109 2 Melden
    • exeswiss 10.08.2015 19:50
      Highlight da mach ich direkt mit :D
      68 2 Melden
    • Mafi 10.08.2015 22:18
      Highlight Jup...
      44 1 Melden
    • super_silv 05.05.2017 20:01
      Highlight haha mir kam spontan das KIZ Lied "hurra die welt gehd unter"in den sinn😅
      4 2 Melden
  • greenlion 10.08.2015 18:27
    Highlight etwas schlauer wurde ich ja was das alles "zu bedeuten" haben soll. verstehen tu ichs trotzdem nicht xD
    46 1 Melden
    • Brezel 11.08.2015 07:41
      Highlight Kann dich verstehen. Geht mir genauso.
      7 1 Melden
  • KAMPFPANZER 10.08.2015 17:44
    Highlight Rewinside hat übrigens die Million Abonnenten schon geknackt. Ach, und Brokenthumbs sind toll. Wollte ich nur mal sagen. Vor allem der Dicke mit der Glatze.
    4 27 Melden
  • Silverstone 10.08.2015 17:18
    Highlight 34, seit PlayStation Konsolero und auch noch nie was von den ganzen Typen gehört... Das waren noch Zeiten, als man COD einfach gezockt hat, und nicht irgendwelchen Kiddies dabei zugesehen hat, damit die am Schluss noch 7 mio. / Jahr machen ;-)
    40 3 Melden
    • Blutgruppe 10.08.2015 18:25
      Highlight Hierzu gibts ne passende South Park Folge in der neusten Staffel, Aufgewärmt (Rehashed). Blick da auch nicht so ganz durch^^
      17 1 Melden
    • Mafi 10.08.2015 22:21
      Highlight @Silverstone, dass hier kommt aufs gleiche an:
      31 3 Melden
  • Eisenhorn 10.08.2015 16:45
    Highlight Ich bin noch keine 30 (knapp), Spiele extrem viel Minecraft (hauptsächlich modded), schaue mehrmals die Woche auf Twitch Streams, auf dem Weg zur Arbeit Youtube und bin oft auf Reddit unterwegs... aber von keinem dieser Typen hab ich jemals irgendwas gehört *speechless*
    33 3 Melden
    • Marnost 10.08.2015 17:07
      Highlight Die Laden (was Minecraft angeht ) auch nur SG oder Bedwars Folgen hoch. Bei MARC haben glaub ich auch ein paar von den oben genannten mitgemacht.. Die sind halt eher auf jüngeres Publikum ausgelegt. ( oder werden vor allem von jüngeren vergöttert).
      11 1 Melden

Das sind die teuersten Kunstwerke von Künstlern, die noch leben

Was haben Leonardo da Vinci und Pablo Picasso gemeinsam? Ausser dass sie beide Künstler waren? – Genau, sie sind beide tot. Tote Künstler. Und beide haben sie von den Millionen, die ihre Werke heute kosten, kaum etwas abgekriegt.

450 Millionen und 300 Tausend US-Dollar wurden im letzten November etwa für da Vincis 500-jährigen «Salvator Mundi» hingeblättert.

Vor drei Jahren kaufte ein anonymer Sammler für 179 Millionen US-Dollar «Les femmes d’Alger» von Picasso. 

Nun stellt sich also die …

Artikel lesen