Populärkultur

Brüste verkleinern, Fett absaugen: Brasiliens Männer lieben Schönheits-OPs

02.11.15, 02:50 02.11.15, 08:59

Die Sorge um ihr Aussehen treibt immer mehr Männer in Brasilien zum Schönheitschirurgen. Alle zwei Minuten wird inzwischen eine kosmetische Operation an einem Mann vorgenommen, wie die Zeitung «Estado de São Paulo» am Sonntag berichtete.

Das Blatt berief sich auf die brasilianische Vereinigung der plastischen Chirurgen (SBCP). Demnach vervierfachte sich die Zahl der Eingriffe binnen fünf Jahren, von 72'000 Operationen im Jahr 2009 auf 276'000 im vergangenen Jahr.

«Der Hauptgrund ist ein kultureller Wandel und das Schwinden von Vorurteilen», erklärte der SBCP-Vorsitzende S.P Luiz Henrique Ishida. Zudem sei Brasilien eines der führenden Länder im Bereich der plastischen Chirurgie.

Für den perfekten Body legen sich in Brasilien immer mehr Männer auch unters Messer. (Das Bild zeigt einen Schönheitswettbewerb in der Ukraine).
Bild: TATYANA ZENKOVICH/EPA/KEYSTONE

Brust-Verkleinerung

Brasilien liegt bei Schönheitsoperationen weltweit auf dem zweiten Platz hinter den USA. Im vergangenen Jahr unterzogen sich fast 713'000 Frauen und Männer in dem südamerikanischen Land einem solchen Eingriff.

Am häufigsten verlangen die Männer dem Bericht zufolge nach einer Gynäkomastie, also einer Verkleinerung der Brüste. Auch Fettabsaugungen und die Streckung der Augenlider stehen bei den Brasilianern demnach hoch im Kurs.

Erfolgsdruck im Job

Die meisten Patienten sind nach Angaben der SBCP zwischen 20 und 50 Jahre alt. Aber auch ältere Männer seien wegen des Erfolgsdrucks im Job oder im Privatleben immer öfter dazu bereit, einen Schönheitschirurgen aufzusuchen.

«Ein müder Blick wird im Arbeitsleben als etwas Negatives betrachtet», sagte Ishida. «Es gibt 70-jährige Patienten, die sich operieren lassen, weil sie ein aktives Sozialleben haben oder ihr Aussehen dem ihrer Partnerin anpassen wollen.» (trs/sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hillary Clinton überrascht bei den Grammys das Publikum – und Donald Trump ...

Überraschender Auftritt von Hillary Clinton: Mit einer Lesung aus dem Enthüllungsbuch «Fire and Fury» haben die frühere Präsidentschaftskandidatin und Star-Musiker bei der Grammyverleihung gegen US-Präsident Donald Trump ausgeteilt.

Die Demokratin Clinton, die gegen Trump bei den Wahlen im November 2016 verloren hatte, erschien am Sonntag überraschend in einem vorab aufgezeichneten Sketch von Moderator James Corden. Darin liest sie eine Passage aus Michael Wolffs Buch, das mit Details aus dem Wahlkampf und Trumps Zeit im Weissen Haus Schlagzeilen machte.

Auch Rapperin Cardi B, John Legend, Cher und Snoop Dogg lasen einige Sätze aus dem Buch. «Warum lese ich diesen Scheiss überhaupt?», fragt Cardi B, nachdem sie eine …

Artikel lesen