Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Hier erfährst du vorab die ersten Acts der Musikfestwochen in Winterthur – im Quiz

15.03.15, 10:00 15.03.15, 12:00

Winterthurer Musikfestwochen

Die 40. Ausgabe des Festes findet vom 12. bis zum 23. August statt. Die meisten Auftritte sind gratis, nur wenige Konzerte müssen bezahlt werden. Mehr erfährst du auf der Homepage des Festivals, von dem watson übrigens Medienpartner ist.

Runder Geburtstag für die Winterthurer Musikfestwochen: Bereits zum 40. Mal treffen sich Schweizer und internationale Musiker in der sechstgrössten Schweizer Stadt, um Rambazamba zu machen. Die ersten Gäste werden eigentlich erst am 17. März bekanntgegeben.

watson hat jedoch jetzt schon zehn Namen erfahren, die aber nicht einfach so verraten werden: Wer wissen will, was geht, muss das Quiz bestreiten. Am Ende erfährst du, wie viele Richtige du hast – so soll es ein bisschen spannend bleiben.

1.Einer der Headliner aus Deutschland hat die Musikfestwochen schon einmal beehrt, als das Motto «downtownopenair» hiess. Wer hat damals 80 Minuten Dampf gemacht?
Fettes Brot
Jan Delay
Beatsteaks
Blumentopf
2.Dieser Act bringt Berndeutsch auf die Bühne. Ahnst du, wer gross aufspielen wird?
KEYSTONE
Kummerbuben
Knackeboul
Steff La Cheffe
Chlyklass
3.Reggae aus der Schweiz – und das schon seit 15 Jahren: Wer aus diesem Quartett wird die Besucher strahlen lassen?
AP
Phenomden
Open Season
Lee Everton
Elijah
4.Diese deutsche Band spielt «Alternative Rock». Sie sind schon lange dabei – wenn auch nicht so lange wie die Scorpions. Gut, die sind auch nicht alternativ ...
EPA
Itchy Poopzkid
Donots
Madsen
Jennifer Rostock
5.Der nächste Act trägt die oben abgebildete Stadt in seinem Namen. Es ist ...
... London Grammar
... We Invented Paris
... I Am From Barcelona.
... Manchester Orchestra.
6.Gerade erst in Island gegründet – und schon von Skandinavien hierher geladen. Vom welchen wilden Ponys ist die Rede?
AP
Vök
Lykke Li
The Knife
GusGus
7.Und wo wir schon bei Island sind: Welcher harte Rock kommt zu uns in die Schweiz?
AP
Pollapönk
Darkthrone
Therion
Sólstafir
8.Dieser Künstler macht 70er-Jahre-Fahrstuhlmusik – im allerbesten Sinne. Er ist uns sehr nahe.
KEYSTONE
Max Raabe
Klaus Johann Grobe
Carlos Leal
Mike Shiva
9.Die Lieblingsband vom diesjährigen Line-Up des Musikfestwochen-Bookers ist ...
EPA
... BRNS
... The Beach
... Howling
... Chassol
10.Zu guter Letzt spielt jemand aus dem Zürcher Oberland auf, der 2014 mit seinem neuen Album den bisher grössten Charterfolg feierte.
dpa-Zentralbild
Dabu Fantastic
Manillio
Helene Fischer
Pegasus
Resultat

Fetter Sound hat in Winterthur Tradition: Seit den ersten Musikfestwochen, die vom 23. Oktober bis 18. Dezember 1976 über die Bühne gingen, waren einige Künstler zu Gast, die zu den ganz Grossen im Geschäft zählen. 

Zu verdanken ist das wohl auch dem glücklichen Händchen der Veranstalter, die oftmals Bands und Sänger engagierten, die zeitnah auch Chart-Erfolge feiern konnten. 

Besonderes Glück hatten diejenigen, die 1995 dabei waren, doch die Bilder von 30 ausgesuchten Auftritten zeigen, dass immer wieder Weltstars Winterthur beehrt haben. 

1. Boomtown Rats, 1978 

Sir Bob Geldof und Co mussten wegen Regens von der Steinberggasse ins Volkshaus zügeln. bild: winterthurer musikfestwochen

2. Van Halen, 1984

Das Konzert fand im Stadion Schützenwiese statt. bild: winterthurer musikfestwochen

3. Udo Lindenberg, 1987

Hier mit Alla Pugatschowa. bild: winterthurer musikfestwochen

4. Iggy Pop, 1988

bild: winterthurer musikfestwochen

5. New Model Army, 1989

bild: winterthurer musikfestwochen

9. Aerosmith, 1990

bild: winterthurer musikfestwochen

10. Sisters of Mercy, 1991

bild: winterthurer musikfestwochen

11. Public Enemy, 1992

bild: winterthurer musikfestwochen

12. Die Toten Hosen, 1992

bild: winterthurer musikfestwochen

13. Foreigner, 1993

bild: winterthurer musikfestwochen

14. Rollins Band, 1994

bild: winterthurer musikfestwochen

21. Radiohead, 1995

bild: winterthurer musikfestwochen

22. Foo Fighters, 1995

bild: winterthurer musikfestwochen

23. The Prodigy, 1996

bild: winterthurer musikfestwochen

24. Neneh Cherry, 1996

bild: winterthurer musikfestwochen

25. Marc Almond, 1999

bild: winterthurer musikfestwochen

26. Black Eyed Peas, 2000

bild: winterthurer musikfestwochen

27. Run DMC, 2001

bild: winterthurer musikfestwochen

28. Stone Temple Pilots, 2001

bild: winterthurer musikfestwochen

29. Turntable Rockers, 2003

bild: winterthurer musikfestwochen

30. The Eels, 2003

bild: winterthurer musikfestwochen

Natürlich gab es auch in den vergangenen zehn Jahren noch grosse Auftritte wie etwa von Lamb, Simple Minds, Franz Ferdinand oder The Hives, doch um die Geschichte nicht zu sprengen, haben wir uns auf die historischen Auftritte beschränkt.

(phi)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • karl_e 06.04.2015 17:43
    Highlight MUSIKfestwochen? LÄRMfestwochen wäre passender.
    0 5 Melden

Alles stehen und liegen lassen – hier kommt das Eurovisions-Trinkspiel!

Weil auch du ein paar Drinks benötigst, um einen ESC-Abend zu überstehen.

YAY! Es ist wieder Zeit für The Gay Olympics, besser bekannt als The Eurovision Song Contest!

Ob man den ESC nun liebt oder hasst: Alle sind sich einig, dass ein paar Drinks helfen, einen Eurovisions-Abend zu überstehen. 

Deshalb: 

Dazu benötigst du:

Die Regeln gehen wie folgt:

Prost und viel Spass beim Song Contest Gucken!

Herzlichst, eure watson-Redaktion!

Artikel lesen