Raumfahrt

Bild: Dmitri Lovetsky/AP/KEYSTONE

Andocken mit neuer Sojus-Kapsel an ISS hat geklappt

09.07.16, 07:41 09.07.16, 09:10

Nach einem zweitägigen Flug mit einer modernisierten Sojus-Kapsel sind drei Raumfahrer auf der Internationalen Raumstation ISS eingetroffen. Die neue Kapsel vom Typ Sojus-MS dockte am Samstagmorgen planmässig an der Station rund 400 Kilometer über der Erde an.

Die US-Astronautin Kathleen Rubins, der Japaner Takuya Onishi und der Russe Anatoli Iwanischin sollen gut vier Monate auf der ISS forschen und arbeiten. Sie verstärken die bisherige Besatzung, der ein US-Astronaut und zwei russische Kosmonauten angehören.

Video: reuters.com

Die Rakete war am Donnerstag vom russischen Kosmodrom Baikonur in der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan gestartet. Der Flug zur ISS war diesmal auf zwei Tage statt auf sechs Stunden angesetzt, damit die Raumfahrer bei 34 Erdumrundungen die erneuerte Sojus-Kapsel testen konnten. Über die Ankunft informierte die US-Raumfahrtbehörde NASA. (sda/dpa)

#YearInSpace: Mit diesen atemberaubenden Bildern verabschiedet sich Scott Kelly von der ISS

Das könnte dich auch interessieren:

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sensationeller Fund im All: 7 erdähnliche Planeten auf einmal entdeckt

Um einen kleinen, relativ kühlen Stern haben Astronomen sieben erdgrosse Gesteinsplaneten entdeckt. Auf ihnen könnte theoretisch flüssiges Wasser und damit Leben existieren, berichtet das internationale Forscherteam mit Schweizer Beteiligung.

Bereits letztes Jahr hatte das Wissenschaftlerteam um Michaël Gillon von der Universität Lüttich von drei erdgrossen Planeten berichtet, die 40 Lichtjahre von der Erde entfernt um den Zwergstern Trappist-1 kreisen.

Dank intensiver Beobachtung mit mehreren …

Artikel lesen