Reisen

Damit alle deine Lieblingskleider in den Koffer passen: 13 Pack-Tipps für die nächsten Ferien

11.05.15, 16:40
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Geht es ums Packen, mangelt es ja nie an guten Absichten: 

«Diesmal nehme ich nur ein Paar Schuhe mit.» 

«Ich packe wirklich nur das Allernötigste.»

«Im Ferienhaus hat es ja eine Waschmaschine, ich brauch nicht viel.»

Schlussendlich steht man dann doch wieder vor einem Koffer, der so voll ist, dass man ihn kaum zubringt. 

Die eine Lösung wäre: Sich wirklich mal an obige Vorsätze zu halten.

Die andere, viel bessere aber ist: Pack einfach schlauer, dann kannst du so viel mitnehmen, wie du willst. Und noch mehr.

1. Beginnen wir mit der Falt-, respektiv Rolltechnik:

Wer seine Shirts rugelt, spart Platz und vermeidet Knitterfalten. gif: watson/howdini

2. Was du nicht rollen kannst, das faltest du halt. Und zwar so:

gif: watson/ixigorocks

3. Unterwäsche und Socken ebenfalls rollen, in Plastiksäcklein legen und in die Schuhe damit:

gif: watson/howdini

4. Und nun geht's an die erste Schicht im Koffer:

gif: watson/howdini

5. Jetzt zu Blusen, Hosen und Hemden. Die schichtest du kreuzweise, und packst sie dann so zusammen:

gif: watson/howdini

6. Die dritte Kleiderschicht packst du analog zur zweiten:

gif: watson/howdini

7. Duschmittel und Shampoos füllst du in kleinere Fläschchen ab und legst eine Plastikfolie über die Öffnung, bevor du sie schliesst. So vermeidest du, dass die Flüssigkeiten auslaufen:

gif: watons/howdini

8. Bei Hemden sorgst du so für einen knitterfreien Kragen:

gif: watson/ixigorocks

9. Um Kabelsalat zu verhindern, packst du alle, die du brauchst, in ein Brillenetui:

Kommen wir zu alternativen Pack-Techniken

Die folgende Dame schwört auf die Sandwich-Pack-Technik. Bei dieser wird jeweils ein Outfit (Shorts, Shirt, Pullover) gepackt und in einem Plastiksack verschlossen. 

10. Voilà, schon ist dein Sandwich parat:

gif: watson/momtrends

11. Wenn's schnell gehen muss, empfiehlt sich diese Falttechnik:

gif: watson

12. Der Vielreisende bewahrt seine Kleider am besten in einem Hängeaufbewahrer aus Stoff auf:

gif: watson

Abschliessend noch der wertvollste aller Tipps: Mach vor deiner Reise eine Liste mit Dingen, die du mitnehmen willst – erweitere sie dann aber nicht spontan um 5 Paar Hosen und 4 Paar Schuhe.

13. Eine Beispielliste mit dem Nötigsten siehst du hier:

YouTube/Better Homes and Gardens

Frohes Packen und gute Reise!

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 11.05.2015 18:43
    Highlight Ich ging noch nie mit einem Koffer in die Ferien. Mit dem Rucksack habe ich immer schön alles bei mir, kann problemlos Treppen steigen.

    Für mich gilt: Je weniger, desto besser. In den Ferien will ich Tapetenwechsel, dass heisst es kann nicht einfach genug sein.
    0 0 Melden
  • spiox123 11.05.2015 00:36
    Highlight Packregel #1: Sei ein Mann

    Alle weiteren Regel verfallen dann ;-)
    10 3 Melden

Und nun übersetzen wir mal deutsche Redewendungen auf Englisch ...

«WIR MÜSSEN AUSSERHALB DER SCHACHTEL DENKEN!» Ach, englische Idiome sind schon schwierig genug zu übersetzen – HIER etwa, exemplarisch dargestellt:

Aber hast du dir auch mal überlegt, wie merkwürdig deutsche Redewendungen sind? To part understand the English only still train station:

Hier, zur Erinnerung:

Artikel lesen