Royals

Neue Bilder von Charlotte: Kleine Windsor-Zuckerbombe

Die Kinder von Prinz William und Kate sind die beste Werbung für die britische Monarchie seit sehr langer Zeit. Nun hat der Palast neue Bilder von Töchterchen Charlotte veröffentlicht – und die sind natürlich süüüüss.

01.05.16, 22:40

Ein Artikel von

Es ist nicht immer leicht, das jüngere Geschwisterchen zu sein. Das Gefühl könnte auch Prinzessin Charlotte irgendwann beschleichen. Schliesslich ist ihr grosser Bruder George an Coolness kaum zu überbieten, beispielsweise wenn er den US-Präsidenten Barack Obama im Heffner-Style – sprich Bademantel – empfängt. «Ein Schlag ins Gesicht», kommentierte Obama das dann ironisch-entrüstet beim Korrespondenten-Dinner in Washington. Wie soll man da mithalten?

Nun hat der Palast anlässlich ihres Geburtstages am kommenden Montag neue Fotos der kleinen Prinzessin veröffentlicht – und die beweist damit, dass sie mindestens genauso fotogen ist wir ihr Bruder und ihre Mutter Kate (vom Vater haben die Kinder das Talent vermutlich eher nicht). Die Bilder zeigen die Bald-Einjährige im blauen oder rosafarbenen Kleidchen mit passender Strickjacke beim Spielen in Anmer Hall, dem Landhaus der Familie im ostenglischen Norfolk.

Die Aufmerksamkeit auf seiner Seite

Wie schon die offiziell veröffentlichten Bilder der kleinen Familie zuvor, hat Kate selbst die Aufnahmen gemacht. Prinz William und Kate freuten sich, diese Momente ihres Familienlebens zu teilen, erklärte der Kensington-Palast zu den Charlotte-Bildern via Twitter. Kate hat ebenfalls ein wichtiges Fotoshooting hinter sich: Die 34-Jährige wird anlässlich des 100. Jubiläums auf dem Cover der britischen Vogue zu sehen sein.

Bisher ist Charlotte, immerhin die Nummer vier der britischen Thronfolge, nur auf wenigen Fotos zu sehen. Auf einer der neueren Aufnahmen anlässlich des 90. Geburtstags von Königin Elizabeth II. sitzt Charlotte auf dem Schoss ihrer Urgrossmutter, umgeben von den sechs anderen jüngsten Enkeln und Urenkeln der Queen.

Auf einem anderen Bild, das dem neben der Queen nur William und seinen Vater Charles sowie den Urenkel zeigt, steht George auf einem Stapel Schaumstoffblöcke und grinst breit in die Kameras. Damit hat er die Aufmerksamkeit wieder auf seiner Seite. Vorerst.

vks/AFP

63 endgeile Bilder der Rekord-Queen, die du gesehen haben MUSST!

Das könnte dich auch interessieren:

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 01.05.2016 23:49
    Highlight Na das ist doch bei dieser Mutter nicht verwunderlich ;-)
    5 0 Melden

Was macht er da bloss? Prince Harry und seine seltsame rechte Hand

Sie hat es wieder getan. Prince Harrys rechte Hand führt ein Eigenleben. Bei wichtigen Fotos verzieht sie sich gerne ins royale Jackett. Wieso? Wir wissen es nicht. 

Es ist raus: Prince Harry und Meghan Markle haben sich verlobt. Die beiden werden im Frühling 2018 heiraten. Die royale Familie gibt sich ganz wundervoll «erfreut» und «sehr aufgeregt», die englischen Medien sind ganz speziell sehr wundervoll aufgeregt. 

So weit, so erwartbar. 

Und als sich das künftige Brautpaar am Nachmittag im Kensington Palace den Medien präsentiert, ist alles ganz wunderbar: Meghan strahlt, der Mantel leuchtet, der Verlobungsring schimmert.  

Was ist …

Artikel lesen