SBB
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strecke Zürich - Winterthur betroffen

Chaos im Pendlerverkehr im Raum Zürich

15.12.14, 07:02

Just zum Wochenauftakt müssen sich die Bahnpendler im Raum Zürich gedulden: Wegen eines Personenunfalls am Montagmorgen ist die Strecke zwischen Effretikon und Kemptthal unterbrochen.

Wie die SBB mitteilen, ist die Linie Zürich HB - Winterthur betroffen. Es muss mit Verspätungen und Zugausfällen gerechnet werden. Bahnersatzbusse seien aufgeboten. Die Dauer der Störung ist unbestimmt.

Umgeleitet werden die Eurocity-Züge von Zürich HB nach München, die nicht in Zürich Flughafen, Winterthur und St. Gallen halten. Diverse S-Bahn-, Interregio-, ICN- und Intercity-Verbindungen fallen zwischen Zürich HB und Winterthur aus. (feb/sda)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MM 15.12.2014 07:59
    Highlight Lediglich S8, 11 und 12 scheinen zu fahren. Fernverkehr steht in Winterthur still.

    Dass der Lokführer allen einen schönen Montagmorgen und trotz Verspätung einen guten Wochenstart wünscht, macht das ganze etwas erträglicher ;-)
    2 0 Melden

Bahnhof Olten: Zwei Tote bei Personenunfall ++ keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Beim Bahnhof Olten SO sind am Montagmorgen kurz vor 7:30 Uhr zwei Personen ums Leben gekommen. Der Personenunfall ereignete sich beim alten Stellwerk. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen nur noch den Tod der beiden Personen feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Solothurn hielten sich die beiden Personen aus noch ungeklärten Gründen im Gleisbereich auf, wo sie in der Folge von einem einfahrenden Zug erfasst und getötet wurden.

Die Staatsanwaltschaft Solothurn hat …

Artikel lesen