SBB
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Smartphone und Drucker

SBB rüstet auf: Neue Geräte fürs Zugpersonal 

04.08.14, 11:00 04.08.14, 11:15
HANDOUT - Reisezugbegleiter / Reisezugbegleiterin mit neuen ELAZ Taschen und neuem ELAZ Geraet (Elektronischer Assistent Zugbegleiter), aufgenommen am 19. Mai 2014 in Bern. Ab August 2014 erhaelt das SBB Zugpersonal neue Kontrollgeraete. Die Kundinnen und Kunden profitieren von raschen Fahrplanauskuenften, ausserdem kann der Scanprozess fuer die wachsende Zahl an Online-Tickets schneller abgewickelt werden. Die SBB investiert 6.4 Millionen Franken in die neuen Geraete. (SBB) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Bild: SBB

Rund 1800 Zugbegleiterinnen und -begleiter im Fernverkehr erhalten neue Kontrollgeräte. Damit können sie schneller Fahrplanauskünfte einholen und Online-Tickets einscannen. Die SBB investiert rund 6,4 Millionen Franken, wie sie am Montag mitteilte.

Das Geräteset besteht aus einem Smartphone und einem mobilen Drucker. Ab Herbst kommt noch ein modernes Zahlkartenterminal dazu, wie es in der Mitteilung heisst.

Das Zugpersonal kann damit Kundenanliegen rasch bearbeiten und beispielsweise die nächsten Anschlüsse oder Umsteigeperrons abfragen. Auch die Kontrolle von elektronischen Tickets erfolgt schneller als bisher. Im Regionalverkehr sind die neuen Geräte bereits seit zwei Jahren im Einsatz. (aeg/sda)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bahnhof Olten: Zwei Tote bei Personenunfall ++ keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Beim Bahnhof Olten SO sind am Montagmorgen kurz vor 7:30 Uhr zwei Personen ums Leben gekommen. Der Personenunfall ereignete sich beim alten Stellwerk. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen nur noch den Tod der beiden Personen feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Solothurn hielten sich die beiden Personen aus noch ungeklärten Gründen im Gleisbereich auf, wo sie in der Folge von einem einfahrenden Zug erfasst und getötet wurden.

Die Staatsanwaltschaft Solothurn hat …

Artikel lesen