SVP
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Überraschung

Baselbieter SVP sagt knapp Ja zu Ecopop-Initiative

23.10.14, 21:37

Im Gegensatz zur SVP Schweiz empfiehlt die Baselbieter SVP die Ecopop-Initiative zur Annahme. Der Parteitag hat am Donnerstagabend in Liestal mit 63 gegen 57 Stimmen überraschend die Ja-Parole beschlossen. Der Vorstand war dagegen. (sda)

SRF-Regionalkorrespondent Georg Halter mit dem Verdikt. Twitter



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Angelo C. 24.10.2014 02:08
    Highlight Ja wenn die Baselländler noch nicht mal die Städter annehmen wollen, wie sollten sie denn auch ausländische Zuwanderer willkommen heissen ;-)! Im Ernst : die Phalanx der Initiativgegner bröckelt doch da und dort. Und so darf man davon ausgehen, dass es einmal mehr ein sehr knappes Rennen werden dürfte, sei es in diese, sei es in jene Richtung. Der 30. Novemer wird also ein interessanter Tag werden, da sitzt wohl männiglich gebannt vor der Glotze...
    1 0 Melden

Der einsame SVPler: Ein Vogt kämpft gegen die fremden Richter

Ein brillanter Aussenseiter – so beschreiben Weggefährten Hans-Ueli Vogt. Eigentlich hätte der Vater der Selbstbestimmungsinitiative in diesen Tagen seinen grossen Auftritt. Doch die Begeisterung für seine Initiative ist in der SVP merklich abgekühlt.

Seine Stunde ist gekommen. Die Selbstbestimmungsinitiative, die aus seiner Feder stammt, ist im Parlament angelangt. Nicht mehr lange, bis das Volk darüber befinden kann.

Sieht so Euphorie aus?, fragt man sich unwillkürlich, wenn man Hans-Ueli Vogt nun gegenübersitzt. Der Vater der Selbstbestimmungsinitiative – oder, wie er sie in voller Länge betitelt hat: «Schweizer Recht statt fremde Richter» –, formuliert seine Sätze mit grosser Zurückhaltung, wägt ab, relativiert.

Böse Zungen behaupten, die …

Artikel lesen