SVP

Bild: screenshot / youtube

Wir haben den SVP-Wahlkampf-Song genauer angeschaut – und dabei Erschreckendes entdeckt

Wir warnen euch, liebe User, die folgenden Szenen sind nichts für schwache Gemüter. Am besten klickst du gleich wieder weg. 

31.07.15, 10:21 31.07.15, 10:47

Also, du hast es so gewollt. Wir führen dich langsam an den Schreckenssong ran und geben dir Warnungen sowie immer wieder Ausstiegs-Möglichkeiten. 

1. Warnung: Das ist der Protagonist.

gif: youtube

Erste Ausstiegs-Möglichkeit: 34 überraschend nützliche und lustige Karten.

Ja, er trägt einen stylischen VoKuHiLa.

Bild: screenshot / youtube

Zweite Ausstiegs-Möglichkeit: Picdump, ein echter watson-Klassiker und immer gut fürs Gemüt.

2. Warnung: Das ist seine reizende Assistentin.

Bild: screenshot / youtube

Dritte Ausstiegs-Möglichkeit: «Many Regrets» (wie passend) – 20 wirklich gute Sprüche.

Und er findet auch Gefallen an ihrer Frisur.

gif: youtube

So, dritte und letzte Warnung: Ab jetzt wird es nur noch schlimmer!

Und 1, und 2, und 1, 2, 3, 4

gif: youtube

Letzte Ausstiegsmöglichkeit, schöne Katzenbilder.

Alle Blochers sind schon da ...

gif: youtube

... Brunner, Maurer und die ganze SVP-Schar. 

gif: youtube

Der volle Einsatz zahlt sich aus ...

gif: youtube

... zumindest in Hinterpfupfigen im im SVP-Fanzelt. 

gif: youtube

Wir sind eher so:

gif: youtube

Falls du das ganze gerne noch mit Ton sehen möchtest, voilà:

YouTube/SVP Schweiz

Und noch mehr Schweizer Volkspartei, danach ist Schluss, versprochen:

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dömzger 01.08.2015 09:26
    Highlight SVP-Schar ist der falsche Begriff. Gruselkabinett wäre wohl angebrachter...
    10 0 Melden
  • sambeat 31.07.2015 23:47
    Highlight Uahh. Keine Ahnung, wie lange das her ist, seit ich mich das letzte Mal derart fremdgeschämt habe! Mehr habe ich dazu nicht zu schreiben. ...Also eigentlich schon, aber das passt erstens vom Platz her nicht hier rein und zweitens sollte man sich das ja selber denken können :D
    12 0 Melden
  • TheRabbit 31.07.2015 22:39
    Highlight War diese "Sängerin" nicht mal im Horizontalen Gewerbe. Paula Styles?

    Hätte ich von der prüden SVP nicht gedacht.
    14 1 Melden
  • Brezel 31.07.2015 21:46
    Highlight Einfach nur peinlich, da treten Schamgefühle bei mir auf. Das darf niemand sehen!
    15 1 Melden
  • Kronrod 31.07.2015 20:36
    Highlight Die Schweiz bräuchte einen Clip im Stil von "Du bist Deutschland". Man muss nicht rechts sein, um sein Land zu mögen.
    14 1 Melden
    • Jemima761 31.07.2015 23:05
      Highlight Wow. Da läuft's mir den Rücken runter... Genial!
      5 0 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 01.08.2015 07:48
      Highlight Danke! Sehr geil.
      3 0 Melden
  • ivolution 31.07.2015 18:00
    Highlight Eine Sammelklage wegen stark erhöhtem Risiko von Ohrenkrebs wäre angebracht...
    24 2 Melden
  • Jonasn 31.07.2015 13:43
    Highlight Ganz grosses Tennis! Aber wo ist denn Köppel in dem Video? Zieht der sich ein Video von der blonden Backgroundsängerin rein und spielt Fünf gegen Willi? 😁
    44 3 Melden
  • MarGo 31.07.2015 13:43
    Highlight ... überlegt sich gerade, warum das die "grösste" Partei der Schweiz sein darf... ich finds ziemlich... behindert :D
    34 2 Melden
  • gänseblüemli 31.07.2015 12:25
    Highlight Wieso werden hier süsse Hundewelpen für den Wahlkampf missbraucht? Skandal!
    52 3 Melden
  • tschoo 31.07.2015 11:50
    Highlight Also an eurer GIF-Qualität (nicht nur bei diesem Artikel) könntet ihr schon mal arbeiten. Oder verwendet besser gleich .webm :)
    16 6 Melden
  • Butch Coolidge 31.07.2015 11:38
    Highlight Dabei war doch Blocher mehr so #ThugLife...
    16 0 Melden
  • Kastigator 31.07.2015 10:40
    Highlight Warum habt ihr die "roten Ratten" weggelassen (ca. 2004). Mit dieser nationalen, ganz direkt der Nazi-Ikonografie entnommenen Kampagne wurden alle Schweizer Linken verunglimpft. Schon damals war klar, was die SVPler sicher nicht sind: Demokraten.
    55 19 Melden

Heikles Thema: Sollen Polizisten die Herkunft von Tätern und Opfern verschweigen?

Eine Mehrheit im Zürcher Gemeinderat fordert, dass in Meldungen der Stadtpolizei keine Angaben zu den Nationalitäten der Täter und Opfer mehr gemacht werden. Damit wurde ein Nerv getroffen und eine hitzige Diskussion ist entflammt.

Das Stadtparlament von Zürich wird in seiner nächsten Sitzung über das brisante Thema entscheiden. Bei einer Annahme dürfte die Stadtpolizei keine Angaben zur Herkunft von Tätern und Opfer mehr machen – auch nicht auf spezifische Anfrage von Journalisten. 

«Die Angabe der Nationalität bringt – sofern nicht ein ausdrücklicher Zusammenfang zum Delikt besteht – keinerlei Erklärung für das begangene Verbrechen», so Min Li Marti (SP) und Samuel Dubno (GLP) im Postulat. Diese Angabe …

Artikel lesen