Schaun mer mal

dumm gelaufen

Goalie plaudert mit Fans – Mannschaft verliert

24.01.14, 23:13

Stellt euch vor, es ist Overtime, Bully im gegnerischen Drittel. Dein Team agiert in Überzahl. Noch sind 15 Sekunden zu spielen. Und dann kassierst du das entscheidende Gegentor, weil dein Goalie irgendwo in der Ecke mit Fans plaudert, das Bully verpasst und der Befreiungsschlag im Netz landet. So geschehen bei den ACHA der Utah State University gegen die Denver Pioneers. Herrlich. Zumindest für ein Team. (fox) Youtube/Harrison Mooney

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Not with me!» ZSC-Haudegen Klein vermöbelt Servettes Wick – aber so richtig ...

ZSC-Verteidiger Kevin Klein wird definitiv kein grosser Servette-Fan mehr: Wie im ersten Spiel in Genf kassiert der 32-jährige Kanadier auch gestern beim 3:2-Sieg nach Verlängerung im Hallenstadion eine Spieldauer-Disziplinarstrafe.

Was war passiert? Kurz vor der zweiten Sirene checkte Klein erst Servettes Juraj Simek in die Bande und geriet dann mit Jeremy Wick aneinander. Der Genfer versetzte dem ZSC-Haudegen, der 627 NHL-Spiele auf dem Buckel hat, einen kleinen Rempler, den Klein nach …

Artikel lesen