Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peinlicher fehler

Wissen die, wen sie gekauft haben? Valencia begrüsst Senderos mit falschem Bild

Senderos Valencia

Es kam etwas überraschend: Warum sollte sich Valencia ausgerechnet mit dem notorisch verletzten Philippe Senderos verstärken? Ein Tweet des spanischen Klubs bringt uns da auf eine Idee. Der Verein begrüsste Senderos mit dem Bild von Fulhams Brede Hangeland. Dieser ist Captain der Cottagers, norwegischer Nationalspieler und ebenfalls Innenverteidiger. Vielleicht wollten die Spanier ja gar nicht Senderos verpflichten. Oder die Verantwortlichen dachten: Gross, kurzes blondes Haar, kräftig – diese Nordeuropäer sind ja schwieriger auseinander zu halten als Chinesen. Der falsche Tweet ist mittlerweile natürlich wieder gelöscht und durch einen mit dem richtigen Bild ersetzt worden. Aber dank der Internetseite «Who ate all the pies» ist der peinliche Fehler bis in alle Ewigkeiten online. (fox) Bild: Twitter/valencia CF



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Football Leaks»: Bayern prüfte Ausstieg aus Bundesliga – kommt die «Super League» 2021?

Bayern München liess 2016 prüfen, ob er die Bundesliga verlassen könnte. Geplant war die Gründung einer «European Super League». Jetzt ist ein Dokument aufgetaucht, wonach die Liga mit 16 europäischen Topklubs schon bald Wirklichkeit werden soll.

Droht dem europäischen Fussball ab 2021 die grösste Revolution seiner Geschichte? Wie der «Spiegel» heute berichtet, planen die sieben Grossklubs  Bayern München, Juventus Turin, Real Madrid, FC Barcelona, Manchester United, Arsenal und die AC Milan seit drei Jahren den Ausstieg aus der Champions League für 2021 und die Gründung einer eigenen «European Super League» – das ganze hinter dem Rücken der UEFA.

Der «Spiegel» enthüllt in seiner morgigen Titelgeschichte «Dirty Deals» …

Artikel lesen
Link to Article