Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zlatan thinks that Zlatan should take it

Du spielst gegen Ronaldo, 50'000 Fans rufen Deinen Namen, aber trotzdem fehlt Dir was ...

Das wäre ein Ding: Wie früher auf dem Pausenhof kann man die Spieler wählen, die man in seinem Team haben will. Nur dass man sich nicht mit den untalentierten Klassenkameraden begnügen muss, sondern Topstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar, Zlatan Ibrahimovic, Andres Iniesta oder Andrea Pirlo in seinen Reihen aufnehmen kann. Eines allerdings wird man Ronaldo nicht nehmen können ... Schöne Tricks, lustige Sprüche und fiese Schüsse mitten ins Gesicht hat sich der amerikanische Sportartikelhersteller Nike für die diesjährige WM-Werbekampagne ausgedacht. Oder um es in Zlatans Worten zu sagen: «watson sport denkt, dass sie dieses Video sehen müssen». (syl) YouTube/Nike Football



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die dunkle Seite des Fussballgottes

Cristiano Ronaldo: Über-Fussballer, Steuerbetrüger und mutmasslicher Vergewaltiger – ein Mann, der niemanden kalt lässt.

Plötzlich ein donnerndes Geräusch, Hektik kommt auf unter den Tifosi vor dem Gittertor bei der Landebahn am Flughafen BernBelp. Endlich ist er da, endlich ist Cristiano Ronaldo gelandet. Wegen ihm sind sie gekommen. Das Trikot mit der Nummer 7 und ein schwarzer Stift in der Hand. Ob er wohl Zeit hat für ein Autogramm? Ein Selfie gar?

Die Wolken am Himmel über dem Berner Vorort haben sich erst rosa, dann grau verfärbt, bis sie fast nur noch als dunkle Schatten wahrnehmbar sind. Auf den …

Artikel lesen
Link to Article