Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nackt vom Felsen springen? Das ist ein Aufnahmeritual dieser Basejumper



Es ist schon längst klar: Das Wichtigste beim Basejumpen ist der Fallschirm. Und die GoPro. Kleider sind völlig überflüssig. Das ist auch die Meinung der Cuttlefish BASE Crew. Die haben ein entsprechendes Aufnahmeritual: «Wer ein Mitglied werden will, muss mit einem anderen Mitglied nackt springen.» 

In der Schweiz hat das Team den ersten Nacktsprung im März absolviert. Zuvor war die Truppe schon in Italien als Flitzer-Springer unterwegs: «Pal war das neue Mitglied, ich war sein Partner», erklärt uns Matt. Und wie fühlte sich das erfrischende Erlebnis an? «Es war sehr kalt und der Regen machte es noch schlimmer. Aber nackt durch die Alpen zu fliegen, ist ein ziemlich einmaliges Gefühl!» Und ja, am gleichen Tag absolvierten im Lauterbrunnen-Tal auch Hugo und Dylan ihren Adams-Kostüm-Sprung. Das Video folgt diese Woche. (fox)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Courtois als schlechter Verlierer: «Es ist eine Schande, wie Frankreich Fussball spielt»

Belgien-Torhüter Thibaut Courtois zeigt sich nach dem Halbfinal-Aus gegen Frankreich als ziemlich schlechter Verlierer. In einem Interview mit «beIN Sports» nach dem 0:1 im Nachbarschaftsduell sagt der 26-Jährige: «Sie haben mit elf Mann 35 Meter vor dem eigenen Tor verteidigt, das machen sie schon das ganze Turnier so. Gegen Uruguay haben sie per Freistoss getroffen und auch heute haben sie nur dank einem Eckball-Tor gewonnen. Aber so ist Fussball.»

Jedes Team spiele seine Stärken aus, so …

Artikel lesen
Link to Article