Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer hätte das gedacht, die Sozialversicherungen machen Gewinn

09.02.17, 11:30


Trotz Negativzinsen, Brexit und Trump: Die Ausgleichsfonds von AHV, IV und EO machen mit ihren Kapitalanlagen wieder Gewinn. Die Nettorendite beläuft sich für das vergangene Jahr auf 3,9 Prozent. Im Jahr 2015 war die Rendite noch auf -0,77 Prozent abgesackt.

Die Nettorendite von 3,9 Prozent sei angesichts des schwierigen Umfeldes erfreulich, teilten am Donnerstag die Ausgleichsfonds von AHV, IV und EO mit, die unter dem Namen Compenswiss zusammengefasst sind. Ende 2016 hatte Compenswiss 34,8 Milliarden Franken Rentengelder in der Kasse. Davon wurden 32,4 Milliarden angelegt.

2016 sei von grosser Unsicherheit auf den Finanzmärkten geprägt gewesen, schrieb Compenswiss weiter. Insbesondere wegen politischer Ereignisse wie dem Brexit oder der Wahl des neuen US-Präsidenten Donald Trump. Dazu seien Negativzinsen gekommen, die bei einem Grossteil der Anlagen zu negativen Renditen geführt hätten. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

21 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

Emmen war eine «Einbürgerungshölle»: Jetzt hat ein Migrant einen SVP-Nationalrat besiegt

Kellnerin weiss Millionen-Frage – traut sich aber nicht 😱

Diese 16 Marketing-Pannen sind so peinlich, dass sie schon wieder lustig sind

Die Welt ist bunt

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kaffo 10.02.2017 11:13
    Highlight Wenn es den Sozialversicherungen nicht so gut geht, will man die Leistungen kürzen. Für den Strassen und Agglomerationsverkehr ruft man ganz einfach einen NAF ins Leben.
    1 0 Melden
  • Madison Pierce 09.02.2017 12:01
    Highlight "Negative Renditen": muss immer lachen, wenn ich solche Euphemismen lese. :)
    15 2 Melden
  • Lowend 09.02.2017 11:42
    Highlight Super! Dafür nahmen sich ja nur ein paar Schwerkranke das Leben, weil ihnen die Hilfe verweigert wurde und der Rest der Menschen, die keine IV mehr erhalten, darben unter unwürdigen Verhältnissen in der Sozialhilfe und geben so neues Futter für perverse Hasskampagnen und Rasenmäherkürzungen der Leistungen.
    21 22 Melden
    • ujay 09.02.2017 13:06
      Highlight Lowend. Eigentlich sind deine Kommentare nachvollziehbar,aber jetzt schiesst du ziellos in die Luft.
      4 1 Melden

So lange arbeiten diese Promis, bis sie deinen Monatslohn verdient haben

Der Medianlohn in der Schweiz beträgt 6502 Franken pro Monat. Tennisstar Roger Federer arbeitet für diesen Betrag rund 11 Minuten, die bestverdienende Fussballerin hingegen fast drei Wochen. Und wie sieht's bei deinem Lohn aus? Mach jetzt den Vergleich.

Artikel lesen