Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossen Stein in Killwangen AG auf Bahngleis geworfen – 20'000 Franken Schaden

27.02.17, 10:40


Grosser Schaden in Killwangen. Bild: Kapo AG

Unbekannte haben am Sonntag in Killwangen AG einen grossen Stein auf die Bahngleise geworfen. An einem durchfahrenden Zug sowie an der Gleisanlage entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20'000 Franken.

Gemäss Polizeiangaben vom Montag ereignete sich der Zwischenfall am Sonntag kurz nach 13 Uhr auf der stark frequentierten Strecke Bern-Zürich. Der Stein beschädigte zuerst eine Steinplatte und blieb dann in der Mitte der Bahngleise liegen.

Ein heranfahrender Zug erfasste den Stein. Dabei entstand an der Lok und an der Gleisanlage grösserer Sachschaden. Die Kantonspolizei Aargau leitete Ermittlungen zur Klärung der Straftat ein und sucht Zeugen. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • acove 27.02.2017 16:04
    Highlight Eifach nu Bire weich, diese Typen sind entweder vom einer gewissen Intelligenz ausgeschlossen worden oder aber sie haben ihre Dampfbirne dem Abfuhrwesen mitgegeben.
    5 0 Melden

Köpferollen nach Post-Skandal geht weiter: AKB-Chef Pascal Koradi tritt zurück

Pascal Koradi tritt als Direktionspräsident der Aargauischen Kantonalbank zurück

Am Montag sagte Pascal Koradi, er habe als ehemaliger Finanzchef der Post, von den Machenschaften im sogenannten Postauto-Skandal nichts gewusst zu haben.

Jetzt steht dennoch fest: Koradi tritt als als Direktionspräsident der Aargauischen Kantonalbank (AKB) zurück. Am Montagabend hatte der Bankrat eine Sitzung zum Fall. 

In einer Medienmitteilung schreibt nun die AKB: «Pascal Koradi hat sich entschieden, von seiner Funktion als Direktionspräsident der Aargauischen Kantonalbank zurück …

Artikel lesen