Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verdächtiger Koffer war keine Bombe: Kurzzeitige Teilsperre am Bahnhof Aarau

15.09.17, 16:07 15.09.17, 21:22


Ein Teil des Bahnhofs Aarau und der Vorplatz sind am Freitagnachmittag wegen eines verdächtigen Koffers kurzzeitig abgesperrt worden. Kurz vor 19 Uhr wurde das Areal wieder freigegeben. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Gepäckstück harmlos war.

Der von der Polizei abgeriegelte Bahnhof Aarau. bild: az

Die Polizei konnte den Halter des Koffers ermitteln, wie ein sda-Korrespondent vor Ort in Erfahrung brachte. Danach wurde der abgesperrte Teil des Bahnhofs sowie der Vorplatz wieder freigegeben. Auf den Zug- und Busverkehr hatte der Vorfall keine Auswirkungen.

Der Koffer war im Laufe des Nachmittags von der Transportpolizei aufgefunden worden. Der schwarze Koffer stand hinter einem Abfallkübel beim Bahnhofausgang zum Vorplatz.

Spezialisten des forensischen Instituts der Kantonspolizei klärten in der Folge ab, wie weiter vorgegangen werden sollte. Eine Option war eine Sprengung des Koffers. Eine solche war schliesslich aber nicht nötig. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Darth Unicorn 15.09.2017 18:01
    Highlight Die Bahnhofsgebäude wurden mittlerweile "evakuiert" resp musdten alle Angestellten die Gebäude verlassen
    4 0 Melden
    • #bringhansiback 15.09.2017 19:42
      Highlight Wie war Dein Abendspaziergang? 🙃
      3 0 Melden
  • jjjj 15.09.2017 17:10
    Highlight Warum ist da der Pinterest button auf dem bild?
    4 0 Melden
    • Ralph Steiner 15.09.2017 19:06
      Highlight Klären wir ab, vielen Dank für den Hinweis!
      1 0 Melden

Zigaretten für 30'000 Franken erbeutet: Renitenter Kiosk-Räuber muss ins Gefängnis

Ein 30-jähriger Rumäne erbeutete bei drei Einbrüchen Zigaretten im Wert von 30'000 Franken. Vor Bezirksgericht Rheinfelden zeigt er sich reuig – muss aber gleichwohl ins Gefängnis.

Die Einbrüche dauerten immer nur wenige Minuten. In drei Nächten Ende Juli 2017 wurden drei Kioske im Fricktal aufgebrochen und ausgeraubt. In den Bahnhofkiosken in Kaiseraugst, Laufenburg und Stein erbeuteten die Diebe Zigaretten im Wert von insgesamt fast 30'000 Franken und richteten einen Sachschaden von rund 7000 Franken an. Als die Polizei jeweils eintraf, waren die Täter schon wieder verschwunden.

Einer der drei Täter musste sich allerdings am Freitag vor dem Bezirksgericht Rheinfelden …

Artikel lesen