Schweiz

1,5 Kilo Heroin in Herisau AR sichergestellt

18.12.15, 16:44 18.12.15, 17:03

Der Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden ist ein dicker Fisch ins Netz gegangen (Symbolbild).
Bild: KEYSTONE

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat Ende November in Herisau AR 1.5 Kilo Heroin sichergestellt. Sie fanden es bei einem Drogenhändler und seiner Begleiterin nach einer Kontrolle am Bahnhof.

Bei dieser Kontrolle kamen bei dem 26-jährigen Mazedonier und der 25-jährigen Serbien 20 Gramm Heroin zum Vorschein, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Bei der anschliessenden Durchsuchung des provisorischen Wohnsitzes der beiden fand die Polizei neben den 1.5 Kilo Heroin Bargeld.

Das mutmassliche Dealer-Paar wurde verhaftet. Nach Polizeiangaben ist eine Strafuntersuchung wegen gewerbsmässigen Betäubungsmittelhandels in Gang. Aktuell laufen Ermittlungen zum Sachverhalt.

(sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Initiative zurückgezogen: Bankgeheimnis kommt nicht in die Bundesverfassung

Die Initiative zum Schutz des Bankgeheimnisses wird zurückgezogen. Nachdem das Parlament im November eine Verschärfung des Steuerstrafrechts abgelehnt hat, ist gemäss dem Komitee das Hauptziel erreicht: Das Bankkundengeheimnis im Inland bleibt bestehen.

Den Entscheid gab das Komitee am Dienstag in Bern bekannt. Die Initianten wollten mit der Initiative das Bankgeheimnis im Inland in der Verfassung verankern und damit das «Vertrauensverhältnis zwischen Bürger und Staat erhalten», wie es in der …

Artikel lesen