Schweiz

«Diebstahl wäre der schlimmste Grund» – Kaserne Aarau vermisst mehrere Kilo Sprengmittel

Letzte Woche wurde der mutmassliche Verlust bei einer Kontrolle von Munitionskisten festgestellt. 

12.09.16, 14:33 12.09.16, 17:35

In der Infanterie Durchdiener Rekrutenschule in Aarau werden mehrere Kilogramm Sprengmittel vermisst.  Bild: AZ

Das ist keine beruhigende Meldung, die das VBS am Montagmorgen an die Medien versandte: Aus der Kaserne Aarau sind offenbar mehrere Kilogramm Sprengmittel verschwunden. Dies habe eine Kontrolle von Munitionskisten in der Durchdiener RS 14 ergeben. Der mutmassliche Verlust wurde gemäss Armeeangaben in der vergangenen Woche festgestellt.

Eine Untersuchung der Militärjustiz ist im Gange. Es könne sich um einen Diebstahl oder um eine fehlerhafte Beladung der Munitionskisten handeln, sagt Armeesprecher Daniel Reist auf Anfrage von watson. «Diebstahl wäre der schlimmste Grund für das Verschwinden, es könnte sich aber auch um einen buchhalterischen Fehler oder falsche Abfüllung handeln», sagt Reist. 

Die Lagerhalle sei gesichert und nur einem kleinen Personenkreis zugänglich. Welche Sprengmittel genau verschwunden sind, sei noch nicht bekannt. «Es könnte sich um Sprengstoff, Zündschnüre oder Sprengkapseln handeln», sagt Reist. 

Handgranaten gestohlen

Aufsehen hatte vor knapp vier Jahr der Diebstahl von zwölf Explosiv-Übungshandgranaten in der Infanterie-Rekrutenschule 11 bei Gossau SG erregt.

Im März 2014 wurde ein Obergefreiter vom Militärgericht 7 in Chur zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 15 Monaten und zu einer bedingten Geldstrafe von 10 Tagessätzen zu 30 Franken verurteilt. Zudem wurde der Mann aus der Armee ausgeschlossen.

Der Mann war Ende November 2012 auf dem Schiessplatz für das Munitionsdepot verantwortlich gewesen. Dazu gehörten 17 plombierte Handgranaten-Kisten. Für das Militärgericht stand fest, dass der Obergefreite die zwölf Handgranaten gestohlen und Steine in die Munitionskiste gelegt hatte.

(rar/aeg/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
77
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
77Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stefano Sansano 13.09.2016 13:52
    Highlight Vielleicht sollte mal jemand bei Samsung nachfragen - deren neustes Produkt explodiert rein zufällig zur gleichen Zeit, wie bei uns Sprengstoff fehlt *Ironie".

    Wir sollten unser Leben chillen mit dem ganzen Militär gelaber - und findet diesen verfl***ten Sprengstoff!!

    Schönen Restsommer.

    bb thx :)
    1 0 Melden
  • seventhinkingsteps 12.09.2016 20:42
    Highlight Das VBS wird gehackt, Panzer gehen verloren, Sprengmittel wird vermisst. Irgendwie fällt es mir da schwer zu glauben, dass der Nachrichtendienst die Institution im VBS sein soll, der niemals Fehler unterlaufen.
    25 0 Melden
  • pamayer 12.09.2016 19:34
    Highlight Mit dem abzustimmenden nachrichtengesetz wäre so etwas wohl nie passiert...

    Darum erst recht ein saftiges NEIN.

    zuerst soll mal die beste Armee der welt schauen, dass ihr nicht Munition, Panzer und ähnliches vor der Nase weggestohlen wird.
    33 10 Melden
    • Hierundjetzt 12.09.2016 19:45
      Highlight Seit wann hat die Milizarmee etwas mit dem Geheimdienst zu tun? Ja früher mit dem SND und dem DAP aber heute...?
      10 15 Melden
  • giguu 12.09.2016 19:06
    Highlight Wie immer beim trachtenverein (militär) wurde der sprengstoff sicher verloren/falsch abgebucht/verlegt und am schluss, nachdem man alle soldaten klein gemacht hat, bemerkt irgend ein inkompetenter Of oder Uof den fehler...
    35 13 Melden
  • Tooto 12.09.2016 16:57
    Highlight Ich bin so stolz, dass meine Wehrpflichtersatzabgabe in die beste Armee der Welt fliesst <3 Sind ja nur 3% vom Jahreslohn. Schnäppchen :)
    34 18 Melden
    • Whitchface 12.09.2016 18:01
      Highlight 3% vom steuerbaren Einkommen. Kleiner aber feiner Unterschied.
      44 1 Melden
    • Tooto 12.09.2016 18:21
      Highlight Ahja klar. Falsch ausgedrückt :)
      Bin trotzdem stolz.
      12 3 Melden
    • Hierundjetzt 12.09.2016 18:48
      Highlight Ich bin stolz darauf, noch nie einen Rappen von meinem Einkommen ans Militär abgeliefert zu haben :*
      17 21 Melden
  • Menel 12.09.2016 16:23
    Highlight Liebe Leute, Sprengmittel, nicht Sprengstoff (auch wenn es das auch sein könnte).
    42 12 Melden
  • Joshi 12.09.2016 16:18
    Highlight Jaja, vermutlich wieder ein Fehler in der Bestandesaufnahme/Buchhaltung etc., kein Grund zur Panik. War auch in Aarau und am Ende unseres Dienstes hiess es, es fehle ein Panzer. Hat sich dann herausgestellt, dass am Anfang beim Fassen einer zu viel notiert wurde.

    #Organisation am brönne
    102 3 Melden
    • welefant 12.09.2016 19:14
      Highlight Haha, ups!
      #swissarmystyle
      9 0 Melden
    • Agakami 12.09.2016 20:07
      Highlight Haha die Organisation unserer Armee ist wirklich zum lachen. War in Frauenfeld als durchdiener und eine kompanie hat es wirklich zustande gebracht einen PANZER zu VERLIEREN. 2 Soldaten haben sich besoffen auf einer Übung und sind dann mit dem Panzer rumgefahren und haben vergessen wo sie es hingestellt haben. Da es ein Ersatzpanzer war konnte die geschichte 5 Monate lang vertuschen weil in Frauenfeld die Organisation so miserabel ist. Schlussendlich rief der Bauer an und fragte ob wir nicht den Panzer abholen wollen oder ob es noch dort bleiben müsse.
      49 1 Melden
    • Joshi 14.09.2016 12:31
      Highlight Ja von der Story hab ich auch schon mehrfach gehört. 😂
      1 0 Melden
  • Lord_Mort 12.09.2016 15:53
    Highlight
    43 20 Melden
  • Ironiemand 12.09.2016 15:52
    Highlight Solche Meldungen verwundern mich gar nicht mehr. Mich verwundert mehr, dass solche Meldungen nicht wöchentlich erscheinen. Was in meiner RS alles "in der Hitze des Gefechts" verschwunden ist, ist bedenklich....abr gäll zum Glück verschiesst man am Ende einer Übung ja immer Alles um solche Vorfälle zu verhindern...das macht auch den Raport einfacher und man hat am Abend mehr Zeit die Schuhe zu polieren.

    #soneHGalsadenkedihaiwärebeschonogeil
    64 8 Melden
    • Rawberry 12.09.2016 16:38
      Highlight Schön gesagt ironiemand
      20 3 Melden
  • Pokus 12.09.2016 15:47
    Highlight Wie sind denn die Ausreden bitte, liebe Militärf*zzies?
    23 37 Melden
    • reaper54 12.09.2016 16:37
      Highlight Schon mal 1) sone Kiste gesehen? 2) Sprengstoff benutzt?
      Wenn in Kilo kommuniziert wird ist es zu 90% Plastit oder Trotyl und ohne Zündmittel praktisch nicht benutzbar. 3) bring mal mehrere Kilo einfach so weg... ein Fehler in der Buchhaltung ist um einiges warscheinlicher
      44 4 Melden
  • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 15:24
    Highlight Die wissen noch nicht mal, was genau fehlt...? Zum Glück verfügt die Schweizer Armee nicht über Nuklearwaffen.
    145 23 Melden
    • Mett-Koch 12.09.2016 16:02
      Highlight Habe genau das gleiche gedacht. Aber es gingen ja auch schon ganze Panzer verloren, dann ist doch verständlich, dass man den Überblick über kleine Munitionskisten auch nicht hat...
      28 11 Melden
    • CyanLama 12.09.2016 16:36
      Highlight Die Sicherheitcodes der Nuklearwaffen der USA sind auf Floppy Disks gesichert.
      Veraltete Technik kann auch ein Form von Firewall darstellen ;) http://;)
      39 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 16:45
      Highlight @Blubbzz

      Ja, das kann ich bis zum heutigen Tag nicht verstehen. Wie kann man Panzer "verlieren" wie andere einen Schlüsselbund? Das ist eine der ganz grossen helvetischen Mysteriefragen! Warum wurde darüber eigentlich noch nie eine Doku gedreht? Ich meine, das ist fast so als würde der Zürizoo einfach mal so ein paar Elefanten "verlieren" oder der ZVV ein paar Busse, die SBB ein paar Loks. Es ist eine sehr rätselhafte Geschichte und ich staune, dass man da einfach Gras hat drüber wachsen lassen. Watson, bitte nimm Dich der Sache mal an... Diese Aufklärung würde mich sehr beruhigen.
      39 17 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 17:14
      Highlight Wie muss ich diese Blitze verstehen. Stammen die von Armeeangehörigen, denen eine Aufarbeitung der Missing Tanks peinlich wäre. 😀 Höchstwahrscheinlich ja schon.
      23 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 17:17
      Highlight Wo sind all die Panzer hin, wo sind sie geblieben... 🎼🎧
      19 6 Melden
    • Königspinguin 12.09.2016 17:22
      Highlight Die USA vermissen übrigens Nuklearwaffen. Gibt interessante Dokus auf YouTube.
      15 4 Melden
    • The Destiny 12.09.2016 19:44
      Highlight @Königspinguin, Die USA hat auch schon Nuklearwaffen über dem eigenen Bevölkerten staatsgebiet abgeworfen.
      6 3 Melden
    • Agakami 12.09.2016 21:14
      Highlight Pben habe ich das schon geschrieben,hier die zusammenfassung: 2 Soldaten auf einer übung haben sich besoffen und sind dann mit dem Panzer rumgefahren. Es hiess sie waren so dicht dass si sich an überhaupt nichts erinnerten. Wegen der "perfekter" Organisation der Armee konnte man es einige Zeit vertuschen, bis ein Bauer anrief und fragte wie lange der Panzer noch dort stehen musste.
      4 4 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 22:36
      Highlight @Königspinguin:
      9 3 Melden
    • The Destiny 13.09.2016 05:15
      Highlight @charlie brown, das ist kein Witz, die Usa haben tatsächlich einmal eine Nuklearwaff über der eigenen Stadt abgeworfen, war natürlich ein versehen. Kann man in wdw nachlese.
      1 1 Melden
    • Charlie Brown 13.09.2016 06:22
      Highlight @The Destiny: Kann sein, kann auch eine Erfindung sein. Darum geht es mir gar nicht.

      Als ich ein Kind war, lachten wir noch über die, die sagten: "Es stimmt imfau, es stand im Blick, nämlich!"

      Heute berufen sich viele auf youtube und das "Internet", ohne kritisch zu hinterfragen.

      Im Internet gibt es Dokus über Chemtrails, darüber, dass der Holocaust eine Lüge war und dass man ohne Arbeit mit Ein paar clicks Millionär werden kann. Stimmt das in dem Fall alles auch automatisch?
      3 2 Melden
  • Schwanzus Longus 12.09.2016 15:04
    Highlight Diesen Sprengstoff werden wir in einer anderen Form erleben. Natürlich kommen nur die üblichen Verdächtigen in Frage.
    8 96 Melden
    • baBIELon 12.09.2016 16:05
      Highlight Und natürlich werden Sie jetzt das NDG annehmen! FÜR MEHR SICHERHEIT!
      35 5 Melden
    • Schwanzus Longus 12.09.2016 16:32
      Highlight Nein ich bin gegen Massenbespitzelung.
      16 12 Melden
    • The Destiny 12.09.2016 16:52
      Highlight @Terror, capslock sollte für sich sprechen...
      10 2 Melden
  • CyanLama 12.09.2016 15:00
    Highlight #BesteArmeeDerWelt
    120 12 Melden
  • wololowarlord 12.09.2016 15:00
    Highlight Bombenstimmung in Aarau
    134 13 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 15:29
      Highlight <3 made my day :D
      30 18 Melden
    • wololowarlord 12.09.2016 20:44
      Highlight Schön, dass ich helfen konnte, bin heute in einer bombenform. Aber genug der wortspiele, das würde den rahmen sprengen.
      Ha-ha-ha
      20 1 Melden
  • Erarehumanumest 12.09.2016 14:53
    Highlight So oder so: Der Sprengstoff wird in irgendeiner Form wieder aufpoppen.
    114 6 Melden
  • reaper54 12.09.2016 14:50
    Highlight Ausgerechnet in der MP Gren Kaserne 😄.
    Wäre noch interessant zu wissen ob, Nitropenta, Trotyl oder Plastit fehlt. Und analle die nun Panik schieben solange die Zündmittel noch in der Kaserne sind ists ziemlich egal denn ohne entsprechende Zündung ist das alles ziemlich harmlos.
    36 40 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 15:08
      Highlight Klar. Das Zeug ist ja sonst wahrscheinlich unzündbar?
      29 17 Melden
    • 7immi 12.09.2016 15:45
      Highlight @brown
      wenn es sich um plastiksprengstoff handelt, ist er wirklich nicht so einfach zündbar. hierfür ist eine initialladung erforderlich(zb zündkapseln). einfach anzünden mit zündschnur geht nicht. daher wird er auch im tunnelbau und in steinbrüchen verwendet, da verhältnismässig ungefährlich.
      35 5 Melden
    • Randy Orton 12.09.2016 16:04
      Highlight Ah kein Problem, dann könnte man den Sprengstoff ja auch einfach auf dem Kasernenhof lagern und nur die Zündkapseln wegsperren, wenn das Zeug alleine so ungefährlich ist.
      16 8 Melden
    • strieler 12.09.2016 16:14
      Highlight @charlie brown: ich glaube nicht dass sie etwas zu hause hätten, mit dem sie diesen sprengstoff zünden könnten...
      13 1 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 16:15
      Highlight @7immi: Klär mich auf; das Zeug im Kofferraum eines mit Gasflaschen beladenen und in Brand gesetzten Autos; ungefährlich?

      Zudem: Wenn es möglich ist, den Sprengstoff zu entwenden, wird es auch möglich sein "ordentliche" Zünder zu beschaffen. Oder liege ich da auch falsch?
      11 4 Melden
    • reaper54 12.09.2016 16:24
      Highlight @CharlieBrown ja ist es praktisch. Wenn du ne Sprengausbildung hast Diskutieren wir nochmal :)
      19 1 Melden
    • Madison Pierce 12.09.2016 16:39
      Highlight Initialzünder herzustellen ist kein Problem. Chemie auf Stufe Maturität und einige wenige, in der Drogerie erhältliche Ausgangsstoffe reichen. Die sind dann nicht so gut handhabbar wie kommerzielle Varianten (sprich: sehr gefährlich), aber um Plastiksprengstoff zu detonieren reichen sie.
      14 0 Melden
    • reaper54 12.09.2016 16:42
      Highlight Also auf Plastit kannst du auch sehr sehr gut Schiessen, effekt nichts null nada. Du kannst es auch ins Feuer werfen kein Problem. Ich glaube es ist einfacher eine Bombe aus Baumarkt Sachen zu bauen als einen Zünder zu Organisieren. Und weisst du wie solche Kisten aussehen? Wenn die Buchhaltung sagt es wurde was gestohlen hat sie sich sehr wahrscheinlich verrechnet...
      15 1 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 16:52
      Highlight @reaper54: Ich habe zugegebenermassen keine Sprengausbildung. Aber ich kann 1+1 zusammenzählen. Wenn in Kaserne A Sprengstoff geklaut werden kann, kann in Kaserne B auch der Zünder dazu geklaut werden.

      Die Argumentation ist etwa gleich sinnvoll wie die "nicht Waffen töten sondern Menschen töten". Meine bescheidene Meinung, jeder darf natürlich eine andere haben.
      7 4 Melden
    • winglet55 12.09.2016 18:37
      Highlight Ist es wirklich unwahrscheinlich die Zündmittel auf dem Graumarkt zu beschaffen? Wenn Flab und Panzerabwehrwsffen beschaffen kann, dann sollte dies ja wohl kein Hinderniss sein.
      6 0 Melden
    • reaper54 12.09.2016 20:08
      Highlight alles was auf dem Feld verbraucht wird ist theoretisch einfach zu stehlen. Alles was zurückgeschoben werden muss nicht und Zünder werden zurückgeschoben. Wer nie auf platz war und die abläufe nich im geringsten kennt (warscheinlich noch nicht mal militärdienst absolviert hat) sollte die Schnauze tief halten. Kenn mich nicht aus aber aufgrund der Masse müssten Panzerabwehr und Flab waffen einfacher zu beschaffen sein. Braucht auch weniger knowhow.
      4 8 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 20:31
      Highlight @reaper54: Schnauze so tief wie das Diskussionsnivesu, das du da grad pflegst? So mit Pauschalanschuldigungen anstelle von sachlichen Argumenten?
      9 2 Melden
    • reaper54 13.09.2016 07:56
      Highlight also sachliche argumte in solchen kommentarspalten haben noch selten etwas bewirkt. Und ja die Panikmache stört mich ziemlich und danach alle vögel welche (meistens) ohne zu wissen wie die Organisation abläuft die Armee schlecht machen. Weist du was es für ein logistischer aufwand es ist die ganze organisation zu betreiben? Wieviel papierkram du für sprengstoff ausfüllen musst? Es ergibt garkeinen sinn sprengstoff bei der Armee zu klauen ausser du willst ein RS souvenir. Es ist zu aufwändig und das Risiko viel zu gross. Jedes Gramm wird überwacht.
      0 1 Melden
    • reaper54 13.09.2016 07:58
      Highlight Jeder der einen anschlag machen will geht in ein paar baumärkte etc. viel einfacher und unauffälliger um etwas zu bauen.
      Gottseidank ist das paniklevel hier noch tiefer als auf 20min, das hat ja nurnoch für gelächter gesorgt.
      2 1 Melden
    • Charlie Brown 13.09.2016 08:37
      Highlight @reaper: Ich verspüre keine Panik. Tut mir leid, dich zu enttäuschen. Ebenso habe ich mit keinem Wort die Armee schlecht gemacht.

      Du schreibst, dass es keine Sinn macht bei der Armee zu klauen. Und doch fehlt was... 🤔
      1 0 Melden
    • reaper54 13.09.2016 10:29
      Highlight Und Trotzdem wird sie aktuell nur gerade so versprüht und in deinem Kommentar mit der Gasflasche tönt es anders.

      Sagte ja bereits ich wette auf einen Verschreiber. Kann bei all den Papieren sehr gut vorkommen... Da ist so viel Material vorhanden wenn nicht absolut sauber gearbeitet wird ist schnell ein Fehler passiert.
      1 0 Melden
  • Nunu0815 12.09.2016 14:48
    Highlight Das macht mir Angst. :/
    10 65 Melden
  • Distace 12.09.2016 14:43
    Highlight Ich nehme ja schwer an, dass das alles videoüberwacht ist.
    36 10 Melden
    • Rawberry 12.09.2016 14:46
      Highlight ne ne ist die schweizer armeee. filmen verboten.
      137 5 Melden
  • Rawberry 12.09.2016 14:37
    Highlight Irgendwann bringen uns die Aargauer alle um. Wenn nicht auf der Strasse, dann durch Versäumnisse wie diese.
    217 39 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 15:10
      Highlight Komisch, Watson schaut doch sonst immer, dass alles so politisch korrekt ist? Gut, dass ich nicht jeden Piep persönlich nehme, sonst würde ich mich als Aar(g)auerin jetzt ziemlich diskriminiert fühlen...
      22 54 Melden
    • Sandiiii 12.09.2016 15:24
      Highlight Isch doch nur es witzli gsi :)
      47 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 15:35
      Highlight An alle Blitzer: Keine Sorge, auch als Aargauerin verstehe ich eine Menge Spass. Kein Grund, gleich sauer zu werden 😳

      Es ging mir bloss darum, mal wieder die Absurdität übertriebener politischer Korrektheit zu demonstrieren.
      33 21 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 15:48
      Highlight Easy Mocking ;)

      nobody is perfect !!

      Was soll ich denn sagen ??ich bin ein Züzi muhaha
      10 1 Melden
    • Charlie Brown 12.09.2016 16:18
      Highlight @Mockingbird: Zum Glück ist watson gar nicht immer so politisch korrekt unterwegs:

      «Sperma hat jeder Mann. Aber kaum einer hat so viel wie Rocco Siffredi. Der Mann ist schon in fast jedem Loch gewesen. Und wir reden hier nicht von Olten.»

      Auch wenn es nicht um den Aargau geht...
      21 3 Melden
    • Tschaesu 12.09.2016 16:26
      Highlight @mockingbird machen wir eine "wir waren es nicht"-party vor der Kaserne?
      15 0 Melden
    • leclerc 12.09.2016 18:02
      Highlight Alle neidisch weil wir Aargauer am Besten autofahren 😉😏
      6 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.09.2016 18:04
      Highlight @Creasy Bear: Leidensgenosse 😉
      @Tschaesu: Pass auf, vielleicht war ich's ja! 😂
      2 0 Melden
  • paper 12.09.2016 14:37
    Highlight Warum auch Sprengstoff klauen, wenn man günstig ein Note 7 bekommt?
    184 2 Melden
    • ket4mon 12.09.2016 14:42
      Highlight Made my day 😂😂
      55 3 Melden
    • TanookiStormtrooper 12.09.2016 14:46
      Highlight
      91 3 Melden
  • Dadaist 12.09.2016 14:37
    Highlight Ist auch nicht besonders schwierig 😊

    Nur fragt man sich für was sie es brauchen?
    58 1 Melden
  • Hackphresse 12.09.2016 14:37
    Highlight 👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼Bescht Armee vode Wält, gell Ueli? 😒
    111 34 Melden
    • Calvin WatsOff 12.09.2016 15:01
      Highlight Wenn schon dann Guy 👎😂
      46 7 Melden
    • Hackphresse 12.09.2016 16:12
      Highlight Sugarbaby
      Mir ist schon bewusst das Guy der aktuelle Vorsitzende des VBS ist. Ich berufe mich auf Uelis Zitat die Beste Armee der Welt geschaffen haben zu wollen.
      Hat voll gut funktioniert! 👍🏼😂
      19 6 Melden
    • Calvin WatsOff 12.09.2016 16:56
      Highlight Jäää so 😂😂😂👍
      4 2 Melden

Armee behandelt legalen Hanf wie Alkohol

Die Armee behandelt legalen Hanf gleich wie Alkohol: Während Arbeits- und Ruhezeiten sind Besitz und Konsum verboten. Im Ausgang und an den freien Tagen ist legaler Hanf hingegen erlaubt, solange der Dienst nicht darunter leidet.

Das erklärte Verteidigungsminister Guy Parmelin am Montag gemäss der schriftlichen Antwort auf eine Frage aus der Fragestunde des Nationalrats. Diese Regeln würden nun in alle Befehle und Mitteilungen aufgenommen, damit die Armeeangehörigen davon Kenntnis nehmen könnten.

Artikel lesen