Schweiz

Kriminalität

Bankräuber erbeutet mehrere zehntausend Franken in Sargans

02.07.14, 16:22 02.07.14, 16:32

Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Ein bewaffneter Mann hat am Morgen die UBS-Bankfiliale in Sargans überfallen. Er erbeutete mehrere zehntausend Franken und konnte unerkannt entkommen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Überfall ereignete sich kurz nach 8 Uhr an der Grossfeldstrasse. Der maskierte Mann war mit einer Pistole bewaffnet. Er verlangte von den beiden anwesenden Angestellten der Bank die Herausgabe von Bargeld, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Mit der Beute, verstaut in einer dunklen Sporttasche, flüchtete er zu Fuss. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frau vor möglicher Vergewaltigung bewahrt: Junger Zürcher erhält «Prix Courage»

Weil er eine Frau vor einem Sexualtäter beschützte, ist der 31-jährige Dübendorfer Remo Schmid am Freitag mit dem «Beobachter Prix Courage» 2017 ausgezeichnet worden. Sein beherztes Eingreifen bewahrte die Frau wahrscheinlich vor einer Vergewaltigung.

Im vergangenen Sommer hörte Schmid mitten in der Nacht durch die geöffneten Fenster die Hilfe-Schreie einer Frau. Er rannte hinaus und entdeckte bei der Bushaltestelle vor dem Haus einen Mann, der sich gerade die Hose hochzog – vor ihm eine weinende Frau, die aus der Nase blutete. Offenbar hatte der Mann die Frau ins Gesicht geschlagen und dann genötigt.

Schmid zögerte nicht, zerrte den Schläger weg und wurde daraufhin selber verprügelt. Doch es gelang ihm, den Mann mit Hilfe eines …

Artikel lesen