Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Restaurant Brauerzunft Basel, (googlemaps)

Der 36-jährige Wirt des Restaurants Brauerzunft wurde durch Schüsse verletzt und musste ins Spital eingewiesen werden.

Mehrere Schüsse verletzen Basler Wirt – Täter gefasst

19.07.16, 13:13 19.07.16, 14:20


Der Mann, der in der Nacht auf Montag im Kleinbasel in dessen Lokal auf einen Wirt geschossen hat, sitzt hinter Gittern. Es handelt sich um einen 34-jährigen Türken.

Die Grenzwache habe den Mann am Montag bei der Einreise aus Frankreich geschnappt, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Unterwegs gewesen war der mutmassliche Schütze mit jenem Auto, mit dem er nach der Tat an der Rheingasse die Flucht ergriffen hatte. Der Festgenommene wird nun dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt.

Täter und Opfer kannten sich

Ereignet hatte sich die Tat am Sonntag gegen 2.30 Uhr früh. Der 36-jährige Wirt des Restaurants Brauerzunft wurde durch Schüsse verletzt und musste ins Spital eingewiesen werden. Seine Verletzungen waren jedoch nicht lebensgefährlich.

Gemäss den bisherigen Abklärungen kannten sich der Täter und das Opfer. Sie sollen schon einen Tag vor der Schussabgabe aus noch nicht geklärten Gründen miteinander in Streit geraten sein.

Während der Tat hatten sich auch Gäste im Restaurant aufgehalten. Diese verständigten die Polizei, die eine Grossfahndung einleitete. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Saubannerzug in Weggis

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Linksautonomer verprügelt 24-Jährigen – Polizei getraut sich offenbar nicht an den Tatort

Der Vorfall ereignete sich vor etwa zwei Wochen in Basel. Ein 24-Jähriger besuchte zusammen mit seiner Freundin das Jungle Street Groove Festival am Kleinbasler Rheinufer. Auf dem Nachhauseweg durchquerten sie die Wasserstrasse. Ein fataler Fehler, wie sich im Nachhinein herausstellte. 

Linksautonome feierten an jenem Abend das «Wasserstrassenfest», wie die Basler Zeitung berichtet. Beim Vorbeigehen fiel das spätere Opfer durch seine äussere Erscheinung auf. Er bezeichnet sich selber als …

Artikel lesen