Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Haarsträubende Auto-Verfolgungsjagd durch Basler Innerstadt

06.04.17, 16:55 06.04.17, 17:15

Nach einer wilden nächtlichen Verfolgungsjagd ist am Mittwoch in Basel ein junger Mann festgenommen worden. Das in Deutschland gestohlene Auto war Polizeisperren übers Trottoir ausgewichen und mit Tempo 100 über die Mittlere Brücke gerast.

Verdacht erregt hatte der Kleinwagen mit Lörracher Kennzeichen zuerst in Gelterkinden BL. Eine Baselbieter Polizeipatrouille erkannte das Auto danach auf der A2 in Fahrtrichtung Basel. Sie gab dem Lenker im Arisdorf-Tunnel Zeichen anzuhalten. Dieser brauste darauf jedoch mit hohem Tempo davon.

Passanten retten sich mit Sprüngen

Die haarsträubende Fahrt mit Polizeiautos an den Fersen führte «unter krasser Missachtung der Verkehrsregeln» in die Basler Innerstadt, wie die baselstädtische Staatsanwaltschaft mitteilte. Rasend durchquert wurden Aeschen-, Barfüsser- und Marktplatz, bevor das Auto im unteren Kleinbasel in einen parkierten Töff krachte.

Unterwegs gesellten sich weitere Patrouillen zur Verfolgung, wobei der Flüchtige mehreren Sperren sowie auch einem quer gestellten Polizeiwagen übers Trottoir entkam. Unterwegs mussten sich Passanten mit Sprüngen retten und auch Autos, Motorräder und Velos in extremis ausweichen. Verletzt wurde niemand.

Ein Flüchtender entkam

Als die Flucht in der Oetlingerstrasse endete, sprangen zwei Personen aus dem Fluchtfahrzeug, wovon einer trotz Suchhundeeinsatz entkam. Ein junger Mann wurde festgenommen; seine Identität wird noch abgeklärt. Laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft dürfte es sich um einen 16 bis 20 Jahre alten Südamerikaner handeln.

Von seinem Komplizen gibt es derweil keine Beschreibung. Im Auto wurde mutmassliches Diebesgut sichergestellt. An den Ermittlungen sind die Jugendanwaltschaft und die Kriminalpolizei beteiligt. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Spektakulärer Unfall bei Tunnel-Reinigung

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mnemonic 06.04.2017 20:20
    Highlight Wild!
    1 3 Melden
  • Steampunk 06.04.2017 18:34
    Highlight Cool! Gute Arbeit🙌👌
    10 3 Melden

Raubüberfall auf Pfeifenladen in Basel – 100'000 Franken Beute

Bei einem Überfall auf einen Pfeifenladen in Basel haben zwei Räuber am Freitagabend Tabakwaren, Pfeifen und Geld in einem Gesamtwert von 100'000 Franken erbeutet. Verletzt wurde niemand.

Die Täter hätten das Geschäft kurz vor Ladenschluss betreten, teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Samstag mit. Sie bedrohten den Geschäftsführer mit einer Handfeuerwaffe und forderten ihn auf, teure Pfeifen, Zigarren und die Tageseinnahmen in Tragtaschen zu packen.

Danach flüchteten sie in …

Artikel lesen