Schweiz

Der Polizist kollidierte mit der Leitplanke. Bild: Polizei Basel-Landschaft

Schwer betrunkener Baselbieter Polizist baut mit Dienstwagen Unfall

11.07.17, 15:04 11.07.17, 16:08

Ein betrunkener Baselbieter Polizist hat in der Nacht auf Sonntag einen Selbstunfall verursacht. Der 55-Jährige, der während des Bereitschaftsdienstes privat mit einem zivilen Dienstwagen unterwegs gewesen war, blieb unverletzt. Das Auto wurde aber stark beschädigt.

Der Unfall ereignete sich um drei Uhr früh in Pratteln. Dort krachte der Baselbieter Polizist beim Kreisel vor der Autobahn A2 in eine Leitplanke, wie es in einer Polizeimitteilung vom Dienstag heisst. Beim Unfallverursacher wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,83 mg/l, was rund 1,6 Promille entspricht.

Den Führerausweis musste der Polizist an Ort und Stelle abgeben. Zudem wird er verzeigt. Abgeklärt wird nun, ob gegen den Beamten personalrechtliche Massnahmen ergriffen werden. Der Mann stehe vorerst nicht mehr im Einsatz, hiess es bei der Baselbieter Polizei auf Anfrage. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • db13 12.07.2017 10:14
    Highlight Einsichtiger watson-Journalist ändert mit Tastatur Schlagzeile...

    Deutsch-Nachhilfe weiterhin empfohlen...
    0 0 Melden
  • derEchteElch 11.07.2017 17:16
    Highlight ...und mich lehnt dich Polizei Basel-Landschaft nach dem Vorstellungsgespräch ab, mit der Begründung, ich würde nicht zum ihrem Korps passen.. da frage ich mich jetzt schon, was für Leute dorthin passen, wenn ich solche Meldungen lese 🤔
    2 8 Melden
  • Judge Dredd 11.07.2017 16:04
    Highlight OMG, da kann niemand mehr sagen "ein bisschen zu viel", der war sturzbetrunken.

    Er wird den "Check" lange zeit nicht mehr sehen, dann gibts noch den Strafbefehl mit einkommensabhängiger Busse nd zuguterletz wird die Versicherung Regress auf ihn nehmen.

    Ich hab sowas von kein Mitleid, bin nur froh das niemand anders verletzt wurde!
    26 7 Melden
  • db13 11.07.2017 15:31
    Highlight Schlechter Journalist aus watson schreibt Schlagzeile...
    9 42 Melden
  • Albi Gabriel 11.07.2017 15:19
    Highlight Bei dem Titel: Wie wär's mal mit einem Deutschkurs?
    20 4 Melden

Drei neue Hochhäuser und einen Stadtpark: Herzog & de Meuron bauen in Basel  

Ein neues Stadtquartier mit Hochhäusern und grosszügigen Freiräumen soll im Teilgebiet Nordspitze auf dem Dreispitz-Areal im Süden von Basel entstehen. Dies schlägt das städtebauliche Konzept von Herzog & de Meuron vor, das den Studienauftrag gewonnen hat.

Der Entwurf der Basler Architekten Herzog & de Meuron stellt gemäss den Juroren einen beispielhaften Beitrag zur qualitätsvollen Verdichtung dar, wie es in einer Mitteilung der Planungspartner Christoph Merian Stiftung (CMS) als Eigentümerin, Migros als Hauptnutzerin sowie des Kantons Basel-Stadt vom Dienstag heisst. Zum Studienauftrag eingeladen worden waren sechs Architekturbüros.

Genutzt werden soll das Areal durch Gewerbe, Verkauf, Gastronomie, Bildung und Freizeit. Zudem soll der Mix aus …

Artikel lesen