Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sex-Attacke bei der Berner Reitschule: Täter sprach Französisch – Kapo sucht Zeugen

14.07.16, 15:51 14.07.16, 16:07


Nachdem die Mediengruppe der Berner Reitschule bekannt gemacht hat, dass es am frühen Samstagmorgen einen sexuellen Übergriff im Grossraum Schützenmatte gegeben hat, sucht die Kapo Bern nun Zeugen.

Die Berner Reitschule

Am Mittwoch, den 13. Juli, sei die Polizei über den Vorfall informiert worden, heisst es in einer Pressemitteilung. Und weiter: «Die Frau hatte sich zwischen 3 und 4 Uhr im Bereich des kleinen Brunnens an der Schützenmattstrasse aufgehalten, als sie von einem unbekannten Mann angegangen wurde. Das Opfer von diesem ins angrenzende Gebüsch gezogen und sexuell genötigt.»

Passanten hätten schliesslich die Frau entdeckt, die ins Spital gebracht werden musste. Über den Täter können die Ermittler nicht viel sagen: Dieser sprach demnach Französisch und ist etwa 180 Zentimeter gross. Wer Beobachtungen insbesondere im Bereich der Schützenmattstrasse gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

(phi)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Ford ruft in den USA halbe Million Autos zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gas_wookie 15.07.2016 07:33
    Highlight Der Täterbeschrieb ist ja genau für die Tonne.
    180cm und französisch sprechend. Das trifft auf millionen Europäer und Afrikaner zu.
    3 0 Melden
  • john waynee 14.07.2016 16:48
    Highlight Warum werden hierfür keine Stellungnahmen abgegeben?
    Ist doch interessant zu sehen, dass selbst die Reitschule, welche wohl an vorderster Front für die Aufnahme weibelt für die Sicherheit ihrer Leute nicht garantieren kann.- Erinnert mich irgendwie an die Rigaer Strasse wo "ein paar" Linksextremisten offenbar ein Problem damit haben ihren besetzten Wohnraum an Flüchtlinge abzugeben.-
    14 27 Melden
    • Peter.Pan 15.07.2016 06:44
      Highlight Genau das ist ja das Problem, dass alle Vorfälle rund um die Reitschule ihnen in die Schuhe geschoben wird.
      5 5 Melden
    • Sapere Aude 15.07.2016 07:08
      Highlight Pfui ein solcher Erreignis so ausschlachten zu versuchen! Ist die neuste Taktik, die besetzten Häuser angeblich an Flüchtlingen vermieten zu wollen um Stimmung machen zu wollen. Den Übergriff dann noch einen Flüchtling beizuschreiben ohne genau informiert zu sein unterste Schublade.
      5 5 Melden

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Offiziell auf dem Programm des Gurtenfestivals standen Lo &Leduc nicht. Da war nur ein kryptischer Eintrag über «ein Duo, das nicht sagte, wie es heisst».

Und weiter: «Also nannten die Leute es ‹Die Rumpelstilzlis›. Wenn jemand doch ihren richtigen Namen herausfindet, springen die beiden im Kreis und schreien: ‹Das hat dir der Teufel gesagt! Das hat dir der Teufel gesagt!›»

Dass es sich dabei um das Berner Duo Lo & Leduc handeln könnte, vermuteten allerdings bereits einige Fans. …

Artikel lesen