Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
300 Ferkel verbrannt.

Das Gebäude wurde in der Folge vollständig zerstört. Bild: Kapo Bern

300 Ferkel in Berner Stall verbrannt



Am frühen Mittwochmorgen ist in einem Stall in Seehof BE ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude wurde in der Folge vollständig zerstört. Personen wurden keine verletzt. Allerdings kamen beim Brand 300 Ferkel ums Leben, wie die Kantonspolizei Bern auf Anfrage bestätigt.

Die sofort ausgerückten Feuerwehren standen mehrere Stunden im Einsatz, um den Brand zu löschen. Trotzdem konnte nicht mehr verhindert werden, dass das Gebäude vollständig niederbrannte und 300 Ferkel in den Flammen ums Leben kamen.

Die restlichen Tiere, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Landwirtschaftsbetrieb befunden hatten, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Das angrenzende Wohnhaus sowie dessen Bewohner blieben beim Brand unversehrt. Letztere hatten das Gebäude selbstständig verlassen können. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lozzol 02.02.2017 01:19
    Highlight Highlight Die armen ferkel echt traurig sowas
  • -woe- 01.02.2017 18:13
    Highlight Highlight Wenn ein Wolf einige Schafe reisst, kommt (aus dem Wallis) der grosse Aufschrei.
    300 Ferkel oder wie neulich ein paar Dutzend Kühe, die verbrennen, nehmen wir als Kollateralschaden hin. Verkehrte Welt...
    • Pasch 01.02.2017 19:09
      Highlight Highlight Man kann es auch noch steigern:

      Sondermeldung: In der ganzen Region um diesen Stall kommt es zu Barbecue Sauce knappheit 😂😂😂 🙊
    • Maett 01.02.2017 19:38
      Highlight Highlight @-woe-: Menschen behandeln Ereignisse, die nicht direkt erklärbar sind (dafür sind die Brandermittler zuständig) meist als Pech und werten es dann nicht, bei anderen Vorzeichen (Wolf) steigert man sich dann hingegen in den Aktionismus, weil man ja "was hätte tun können".

Vermisster 13-jähriger Berner nach fünf Tagen aufgetaucht

Der 13-Jährige, der seit dem 23. Dezember in Aegerten BE vermisst wurde, ist wieder aufgetaucht. Gestützt auf den Zeugenaufruf gingen zahlreiche Meldungen ein. Schliesslich konnte der Aufenthaltsort des Vermissten ausfindig gemacht werden, teilt die Kantonspolizei Bern am Freitag mit. Er ist gemäss aktuellen Erkenntnissen unverletzt und wurde in betreute Obhut gegeben.

Zur Zeit gebe es keine Hinweise, dass das Verschwinden in Zusammenhang mit einem Delikt stehe. Aufgefunden wurde der junge Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel