Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: KEYSTONE

Nume nid gsprängt: Bern hat sein 1.-August-Feuerwerk doch noch gekriegt

03.08.15, 03:15 03.08.15, 09:02

Wegen schlechter Sicht wurde das traditionelle 1.-August-Feuerwerk in Bern abgesagt. Zum Leidwesen mancher, die bereits auf den Berner Hausberg Gurten gereist waren, zu spät. 

Einen Tag später wurden die Raketen dann doch noch gezündet – bei klarem Nachthimmel. Der milde Sommerabend lockte tausende Bernerinnen und Berner an die aussichtsreichen Plätze in der Stadt.  

2.-August-Feuerwerk in Bern

Pünktlich um 22.15 Uhr wurden die ersten Feuerwerkskörper vom Berner Hausberg aus abgeschossen: Herzen, Chrysanthemen und Goldregen zauberten die Feuerwerker in den Berner Nachthimmel. Das Feuerwerk dauerte rund zwanzig Minuten.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Initiative «Keine Steuergelder für die Berner Reithalle» vor Bundesgericht abgeschmettert

Der bernische Grosse Rat hat die Volksinitiative «Keine Steuergelder für die Berner Reithalle» zu Recht für ungültig erklärt. Dies hat das Bundesgericht am Mittwoch entschieden.

Das Stimmvolk wird damit definitiv nicht über die Initiative der Jungen SVP abstimmen. Das Bundesgericht hat in einer öffentlichen Beratung festgehalten, dass die Initiative gegen die Gemeindeautonomie und das Rechtsgleichheitsgebot verstösst.

Rechtlich könne die Stadt Bern an der Reithalle zwar festhalten. Faktisch …

Artikel lesen