Schweiz

In Thun fielen Schüsse am Samstagabend – Polizei rückte mit grossem Aufgebot aus

16.08.15, 19:37 17.08.15, 17:25

Die Berner Polizei am Ort, wo die Schüsse fielen. Bild: newspictures.ch

«Wir wurden zirka um 23.30 Uhr informiert, dass Schüsse gefallen seien», sagt Ramona Mock, Sprecherin der Berner Polizei gegenüber bernerzeitung.ch. Mit einem grossen Aufgebot sei die Polizei an die Langgässe in Thun ausgerückt. 

Es seien mehrere Schüsse abgegeben worden, ohne dass jemand verletzt worden sei. Die Waffe wurde sichergestellt und mehrere Personen zur Befragung auf die Wache mitgenommen. In Gewahrsam wurde aber niemand genommen.

Die Hintergründe des Vorfalls sind nicht bekannt. (aeg)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Terror belebt das Schweizer Waffengeschäft – besonders eine Firma profitiert

Eine Schweizer Waffenfirma hat es geschafft, ihren Umsatz in Europa zu verdoppeln. Wegen eines alten Kasachstan-Deals muss sie aber vor Gericht.

Die Kundschaft von Schweizer Waffenfirmen verändert sich. Die Ware wird seltener an ausländische Händler geliefert. 2016 war jeder vierte bewilligte Export für eine Polizeieinheit bestimmt. Im Vorjahr waren es nur vier Prozent.

Die Zahlen der Statistik des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco sind geprägt von der Thuner Firma B & T. Sie sorgt für einen grossen Anteil der Ausfuhrbewilligungen, da sie auf Zubehör spezialisiert ist und viele kleine Sendungen verschickt. Inhaber …

Artikel lesen