Schweiz

Diese Diebe klauten ihren Nachbarn ein Jahr lang Unterhosen und Fleisch – bis sie in die Falle tappten

02.09.16, 14:43 03.09.16, 10:43

Sonderbare Dinge haben sich in einem Mehrfamilienhaus in Olten immer wieder abgespielt. Aus dem Kellerabteil des 60-jährigen Roger Kambers verschwanden ständig Lebensmittel wie Fleisch oder Glacé, zudem entwendeten Unbekannte Unterhosen aus der Waschküche. 

Irgendwann wurde es Kamber zu bunt und er installierte eine Sicherheitskamera. In der Nacht zum letzten Montag schnappte die Falle zu: Zwei Männer schlichen sich in sein Kellerabteil und stahlen mehrere Säcke Pommes Frites, rund zehn Packungen Raclettekäse sowie Fleisch aus der Gefriertruhe. «Die Pizzen liessen die Diebe liegen, offenbar mögen sie Pizza nicht», sagt Kamber zu Tele M1

So wurden die Diebe auf frischer Tat gefilmt. Video: kaltura.com

Seine Kamera hielt alles fest und übertrug die Bilder auf seinen Computer. Als die Männer die Kamera entdeckten, zerstörten sie sie zwar, doch das nützte nichts. Die Aufnahmen waren bereits auf Kambers Festplatte gespeichert.

Roger Kamber in seinem Kellerabteil. screenshot Tele m1

Die Diebe sind keine Unbekannten. «Das sind unsere Nachbarn», sagt Kamber. Die beiden Typen hätten früher mit seinen Kindern gespielt. Das mache schon nachdenklich. 

Ein Jahr lang Unterhosen gestohlen 

Die Diebe haben es nicht nur auf Lebensmittel abgesehen. Vermutlich waren sie es auch, die über ein Jahr lang Kleider aus der Waschmaschine des Hauses klauten. 

Jacken und Pullover kamen immer wieder weg – aber auch Unterhosen. Ricardo Castros Unterhosen bevorzugten die Diebe, mehr als eine kam weg. «Es waren Calvin-Klein- und Armani-Unterhosen, die ich von meiner Verlobten geschenkt bekommen habe», sagt Castro. 

Unterhosen-Opfer Ricardo Castro. screenshot tele m1

Die Polizei fand eine Jacke Castros bei den beiden Dieben. Die Männer konnten verhaftet werden. Laut der Staatsanwaltschaft läuft eine Untersuchung wegen Einschleichdiebstahls.  

Im Gegensatz zur Jacke dürften Kambers Lebensmittel nicht wieder zum Vorschein kommen. «Die haben bestimmt alles gegessen», sagt Kamber. Er bezeichnet die beiden als Gourmets, die ihm die besten Stücke aus dem Keller holten. Rinds-, Kalbs- und Schweinsfilet hätten sie ihm öfter gestohlen. (feb) 

Juwelendiebe in London: So bohrten sie sich ins Glück

Das könnte dich auch interessieren:

«Neuer Hitler im Nahen Osten»: Saudischer Kronprinz bin Salman schlägt harsche Töne an

Aargauer Lehrer wegen Sadomaso-Sexspiels mit 13-Jähriger verurteilt

Peinlicher Design-Fail: Apples 109-Franken-Hülle für das iPhone X verdeckt das Mikrofon

Das sind die zehn Reichsten der Schweiz – erstmals dabei: die Blochers

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
46
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tropfnase 03.09.2016 06:24
    Highlight Das Kalbsfilet einfach mal vor dem einfrieren in Rattengift einlegen.
    11 21 Melden
  • sentir 02.09.2016 23:08
    Highlight Solchen Sauhunden, ohne Gewissen und ohne Respekt vor fremdem Eigentum, ist noch mehr zuzutrauen als bloss Diebstahl und die Zerstörung einer Webcam.
    Dummheit ist nicht therapierbar, aber Anstand hat nichts mit Intelligenz zu tun.
    36 4 Melden
  • Luchs Pgl 02.09.2016 19:10
    Highlight Uahhh..Regiofernsehen, und die kriegen auch was von der Billag.
    18 23 Melden
  • Stromer5 02.09.2016 19:07
    Highlight Werbung, ihr Beitrag startet in 13sek. 1min später steht der satz immer noch dort und habe weder werbung noch film gesehen. Und das zum xten mal!!! 😡😡
    Was ist das ziel? Das ich wieder zu 20min wechsle???!!!😤😤😤
    39 6 Melden
    • Lukas Blatter 02.09.2016 20:27
      Highlight @Stromer5: Habe deinen Kommentar mal an unsere IT-Abteilung weitergeleitet.
      20 0 Melden
    • hansaplast 02.09.2016 23:05
      Highlight ich hatte das gleiche Problem auf dem Android-Tablet, im Chrome aufm Laptop gings
      12 0 Melden
    • The Destiny 03.09.2016 00:31
      Highlight Den Kulutra videoplayer kann man rauchen.
      Stellt mal endlich auf yt oder sonst was brauchbares um. Gewünschter player sollte wählbar html5 oder flash darstellen können.

      Kultura läuft auf meinem Firefox nicht, weder wenn ich es mittels no-script erlaube noch wenn ich alle add ons deaktiviere.

      Auf Safari geht ebenfalls nichts und auf den mobiles auch nicht, dort benutze ich Sleipnir als browser....
      6 1 Melden
    • Stromer5 03.09.2016 01:11
      Highlight @lukas
      👍 ja bitte, danke. Habe auch Android.
      1 0 Melden
  • äti 02.09.2016 18:56
    Highlight Kann bitte jemand bei mir einbrechen? Möchte auch mal im TV kommen. Aktuell könnten Socken 44/45, Hemden etc entwendet werden. Keine Kamera, für evtl. Foto bitte läuten.
    46 2 Melden
    • dä dingsbums 02.09.2016 21:01
      Highlight Welche Farbe haben die Socken?

      :-)
      26 1 Melden
    • ottonormalverbraucher 02.09.2016 21:15
      Highlight Du willst im TV kommen? Grüsel.
      43 1 Melden
    • Don Huber 03.09.2016 09:12
      Highlight @ottonormalverbraucher
      hahahahahaha !! Ja wenn man das so sieht. Ein echter Grüsel der äti !!!
      5 0 Melden
    • äti 03.09.2016 17:03
      Highlight Die Farbe der Socken usw ist erst nach Waschen definierbar. Egal, im TV werden selten die Füsse fokussiert - bloss, der Rest passt eben zu den Socken. 😎
      0 0 Melden
  • Launedernatur 02.09.2016 16:26
    Highlight Nun weiss ich wieder, weshalb ich keine Regionalsender schaue. Zu geil, diese Amateure vom TV und die braven Herr und Frau Schweizer, die ihren 2 min-Auftritt im Fernsehen wohl bis ans Lebensende digital aufbewahren und den Kindern, Enkeln, Ur-Enkeln noch zeigen... Ah ja, böse Käse-Diebe (schnell verbrauchen, Kaufdatum war Ablaufdatum)
    32 114 Melden
    • Swarup 02.09.2016 16:54
      Highlight Demfall würde es dich nicht stören, wen ich deinen kühlschrank und kleiderschrank plüdere??
      Bin ich jetzt ein bünzlii schweizer weil mich das nerven würde?!
      140 13 Melden
    • naitsabeS 02.09.2016 17:18
      Highlight Du bist ein Bünzli, wenn du deswegen im Tele Züri dramatisch im Park auf die Kamera zuläufst, deine von der Verlobten geschenkten Armani-Unterhosen stolz präsentiert, diesen nachtrauerst und dabei grinst wie ein Honigkuchenpferd.
      89 16 Melden
    • DerRaucher 02.09.2016 17:23
      Highlight Mich würde es stören, nur würde mir im Traum nicht einfallen deswegen dann einen Reginalsender anzufragen. Das ist schon ziemlich bünzlig ja.
      54 11 Melden
    • Launedernatur 02.09.2016 17:25
      Highlight Danke naitsabeS. So meinte ich das eigentlich. Natürlich würde es mich nerven, würde ich beklaut, aber Swarup soll meine Worte interpretieren, wie ihm/ihr beliebt. Und bei Gelegenheit vielleicht mal die Shift-Taste reparieren lassen.
      20 13 Melden
    • Swarup 02.09.2016 18:12
      Highlight Ohh ich habe kein shift taste.. ruft bitte die enten an
      16 7 Melden
    • Mooatiao 02.09.2016 18:15
      Highlight Mimimimi Launedernatur
      16 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 02.09.2016 20:02
      Highlight Also komm jetzt, telem1 ist comedy :D kann es nur empfehlen unter "kräuter" Einfluss zu schauen
      17 0 Melden
  • Don Alejandro 02.09.2016 16:03
    Highlight Äh Unterhosen klauen? Der Dieb muss nach der Ordnungsbusse auf die Couch...
    67 0 Melden
    • Fabio74 02.09.2016 16:26
      Highlight Jedem sein Fetisch...
      32 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 02.09.2016 19:56
      Highlight Der steht halt auf getragene Herrenunterhosen. Hö,hö.
      15 0 Melden
  • Calvin WatsOff 02.09.2016 15:58
    Highlight dreistes Dreckspack :(
    52 10 Melden
  • ch2mesro 02.09.2016 15:41
    Highlight olten halt..
    123 17 Melden
    • Gelöschter Benutzer 02.09.2016 19:56
      Highlight Dreckloch
      19 7 Melden
  • LuckyLuke 02.09.2016 15:39
    Highlight Alles mit 50%-Kleber
    49 12 Melden
    • CompéAnansi 02.09.2016 19:48
      Highlight Ou nein! Böse 50%-Kleber
      21 2 Melden
  • tzhkuda7 02.09.2016 15:37
    Highlight Einer klaute uns immer die Getränke im Keller. Also habe ich mit einer Spritze extrem Hochdossierte Abführmittel eingespritzt, die wurden geklaut, seitdem haben wir Ruhe. Gift wäre glaub etwas übertrieben gewesen, hätte mich aber nicht gejuckt. Kann mir keiner kommen, das er sich die Getränke nicht leisten kann und aus Verzweiflung uns bestahl.
    95 18 Melden
    • Randy Orton 02.09.2016 16:05
      Highlight Das wäre Körperverletzung (egal ob Abführmittel oder Gift), also sicher besser mit einer Kamera dokumentieren und dann die Polizei machen lassen.
      40 33 Melden
    • Normi 02.09.2016 16:34
      Highlight @randy stimmt nicht ganz

      Es gibt kein gesetz das mir verbitet abführmitel in weinflaschen aufzubewahren...

      88 8 Melden
    • Randy Orton 02.09.2016 17:38
      Highlight Normi das nicht, aber wenn du davon ausgehst, dass diese gestohlen werden, dann ist es Körperverletzung.
      20 35 Melden
    • tzhkuda7 02.09.2016 18:12
      Highlight @euch beide, danke für die Inputs :)
      7 0 Melden
    • Spooky 02.09.2016 19:04
      Highlight @tzhkuda7
      "Gift wäre glaub etwas übertrieben gewesen, hätte mich aber nicht gejuckt."

      Echt jetzt? Du würdest einen Mineralwasserdieb oder einen Whiskeydieb vergiften, ohne mit der Wimper zu zucken? Wow! Chapeau! Meinen Respekt hast du, Häuptling.
      25 7 Melden
    • Yelina 02.09.2016 19:31
      Highlight Ich vermute, Randy will auf "Vorsatz" hinaus. Wenn man weiss, dass jemand etwas trinken wird und das vorsätzlich "vergiftet", könnte man juristisch vielleicht sogar von vorsätzlicher Körperverletzung sprechen. Die Idee mit dem Abführmittel gefällt mir trotzdem 😉
      32 0 Melden
    • Alnothur 03.09.2016 09:17
      Highlight Gift hätte mich ebenfalls nicht gejuckt. Muss ja niemand bei mir einbrechen und die falsche Flasche klauen...
      3 2 Melden
    • Normi 03.09.2016 11:49
      Highlight nichts für ungut wollte nur meine Laienmeinung dazugeben
      1 0 Melden
    • ThePower 04.09.2016 17:04
      Highlight @Randy

      Ja, sicher ist das Körperverletzung, aber das Opfer wird wohl kaum Anzeige erstatten..
      1 0 Melden
    • Alnothur 04.09.2016 17:59
      Highlight Naja, es gab doch diesen Einbrecher, der beim Einbruch die Treppe runterfiel, weil die in einem schlechten Zustand war, den Hausbesitzer verklagte und dann auch noch Recht bekam...
      2 0 Melden
    • Spooky 04.09.2016 18:37
      Highlight @Anothur.
      Ich hoffe nur für dich, dass du ein gutes Gedächtnis hast und nicht selber aus der falschen Flasche saufst.
      0 1 Melden
  • pamayer 02.09.2016 15:08
    Highlight Uns wurde in einem mehrfamilienhaus auch was gestohlen. Durch einen lustigen Zufall kam ich denen auf die spur. Das ganze läuft jetzt via Hauswart zur Verwaltung.
    Ziemliche scheisse, mithausbewohner zu beklauen...
    101 3 Melden
  • allesklar 02.09.2016 15:05
    Highlight hatte der eine beiz oder erlag herr kamber dem hamster-virus? fragen über fragen...
    20 49 Melden
    • slibi 02.09.2016 15:33
      Highlight Sicher scheint lediglich, dass er Wu-Tang Clan fan und ein mässig talentierter Sprayer ist :)
      72 2 Melden
    • owlee 02.09.2016 21:27
      Highlight Im Video wird erwähnt, dass die Vorräte für ein Familienfest gedacht waren.
      9 0 Melden
  • dä dingsbums 02.09.2016 14:55
    Highlight Breaking News :-)
    57 7 Melden

Von wegen Käse, Schokolade und Uhren: Die Schweiz ist Vizeweltmeister im Waffenhandel

Laut einer neuen US-Studie liefert pro Kopf kaum ein Land mehr Waffen an Entwicklungsländer als wir Schweizer.

Die Schweiz ist ein Top-Exportland. Nicht nur bei Waren wie Käse, Schokolade und Uhren. Sondern auch bei Waffen. Vor allem bei Waffen an Entwicklungsländer.

Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des US-amerikanischen Congressional Research Service (CRS). Demnach war die Schweiz 2015 der weltweit siebentgrösste Rüstungslieferant an Entwicklungsländer: Sie lieferte Rüstungsgüter im Wert von 700 Millionen Dollar an sogenannte «developing nations».

Pro Kopf umgerechnet, belegt die neutrale Schweiz …

Artikel lesen