Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die No-Billag-Resultate nach Gemeinden. Jede einzelne davon. Wie hat deine abgestimmt?

Die No-Billag-Initiative wurde hochkant bachab geschickt. Auch die SVP, die als einzige der grossen Parteien die Initiative unterstützte, erlitt damit Schiffbruch – auch in einigen Hochburgen, wie die Gemeinde-Auswertung zeigt.

05.03.18, 19:38 06.03.18, 15:40

Der Ja-Anteil der einzelnen Gemeinden

Der Ja-Anteil in den SVP-Hochburgen

Alle diese Gemeinden hatten bei den National- und Ständeratswahlen 2015 einen SVP-Wähleranteil von über 40%.

Der Ja-Anteil der Gemeinden mit wenig SVP-Wählern

Alle diese Gemeinden hatten bei den National- und Ständeratswahlen 2015 einen SVP-Wähleranteil von unter 20%.

Alles zur No-Billag-Initiative

No Billag ist gebodigt – doch nun drohen der SRG diese 5 Attacken

«Sind Sie eine schlechte Demokratin?» – So windet sich SVP-Rickli nach No Billag

Diese 3 Veränderungen kündigt die SRG nach dem No-Billag-Nein an

Warum der Billag-Streit der Schweiz gut getan hat

So lief der Abstimmungssonntag – das grosse Protokoll

Das war der heutige Abstimmungstag in Videos

«Muss Christoph Blocher jetzt unglücklich sterben?» – der Abstimmungs-Sonntag in 11 Tweets

Zum Totlachen: Wenn Gegner und Befürworter von «No Billag» ehrlich wären ...

Ombudsmann stellt sich hinter Projer: No-Billag-Arena war neutral

So oft arbeiten SRG-Mitarbeiter fremd – nun liegen erstmals Zahlen vor

Grüne sagen Unterbrecher-Werbung bei der SRG den Kampf an

Hier sind 11 gute Gründe, warum du NICHT abstimmen musst

Du denkst, das Nein zu No Billag ist geritzt? Dann schau dir diese 5 Umfrage-Fails an!

Wie No-Billag-Kessler der BaZ ein Interview gab – und weshalb es nicht gedruckt wird

Was die Gebührenzahler wirklich wollen – und warum das nicht funktionieren wird

Gubrist-Tunnel, Brüttiseller Kreuz & Co.: Gefährdet «No Billag» die Staumeldungen?

«Es wird keine Tabus geben» – SRG-Präsident Jean-Michel Cina verspricht Reformen

Diese 13 legendären TV-Momente hätten wir ohne die SRG nicht erlebt

No-Billag-Gegner liegen laut Umfrage weiterhin in Führung

Matthias Hüppi: «Es wäre arrogant zu behaupten, die SRG hätte keine Fehler gemacht»

Das No-Billag-Bullshit-Bingo (damit die «Arena» heute Abend ein bisschen spannender wird)

«Ich kusche nicht» – es gibt sie doch, die No-Billag-Gegner in der SVP

Der «Plan B» des No-Billag-Komitees im Faktencheck – und was die Swisscom davon hält

Neue Umfrage zeigt: No-Billag-Initiative würde im Moment abgeschmettert

No-Billag-Initianten präsentieren ihren Plan B – und so sieht er aus

Von wegen «neue Zensurpolitik»: Seit einem Tag steht DAS auf der No-Billag-Facebookseite

Stier in Lauerstellung: Warum Red Bull die neue SRG werden könnte

Warum es bei der No-Billag-Debatte eigentlich um Facebook und Google geht

Der Kampf um No Billag – Ja, so was gibt's in Kanada auch 

Liebe No-Billag-Befürworter, liebe No-Billag-Gegner ...

Wie die Armee im Kalten Krieg: Die SRG ist die «heilige Kuh» von Mitte-links

Hat sich die No-Billag verrechnet? Biglers «Plan B» im Faktencheck

SRF-Promis blamieren sich mit No-Billag-Shitstorm gegen angebliche Fake-Mitarbeiterin

Leuthard zu No Billag: «Was sich via Pay-TV finanzieren lässt, sind Sport, Filme und Sex»

Roger Schawinski im grossen No-Billag-Interview: «Das ist völlig durchgeknallt»

Darum lehnt der Bundesrat «No Billag» ab – die 5 wichtigsten Argumente im Überblick

So wird «Wilder» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

NZZ-Chef wettert gegen die SRG – die Reaktion der «No Billag»-Gegner ist heftig

Sendeschluss-Blues vs Fake-Filmtitel: Der Billag-Streit wird immer schräger

Die «Arena» ist in der No-Billag-Falle – doch dann macht Student Christian alles klar

Alle Artikel anzeigen

Doris Leuthard über die neue Billag-Gebühr

Video: undefined/SDA

Das könnte dich auch interessieren:

Wer beisst in den sauren Apfel? So stark brennt der Baum bei den 5 Abstiegskandidaten

Liebe Menschheit: Bitte erfinde endlich diese total praktischen Dinge!

6 perfide Stilmittel, mit denen das Sprach-Genie Kollegah sich gerade wehrt

Soziopath, Hochstapler, Egomane: Netflix-Doku zeigt den wahren Donald Trump

In diesen 7 Momenten stand die Welt vor dem Dritten Weltkrieg

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dath bane 06.03.2018 13:29
    Highlight Danke für die interessanten interaktiven Karten! Die anderen Kommentatoren nörgeln wiedermal nur rum.
    8 6 Melden
  • Matti_St 06.03.2018 10:49
    Highlight Off Topic. Die Karten sind so gross, dass ich mit dem Smartphone Mühe habe zu scrollen.
    10 1 Melden
  • Hugo Wottaupott 06.03.2018 03:18
    Highlight Zeigt eindrücklich dass niemand auf Parteien angewiesen ist um zu denken.
    9 4 Melden
  • Juliet Bravo 05.03.2018 23:19
    Highlight Spannend, danke!
    5 3 Melden
  • hävi der spinat 05.03.2018 23:12
    Highlight Statistik morgen:
    Die Nachbargemeinden von Gemeinden die Pro NoBillag waren?
    🤦🏽‍♂️
    19 11 Melden
  • Sportfan 05.03.2018 23:03
    Highlight Was aber an der Grafik spannend ist, es haben nur Gemeinden abgelehnt, die ganz viel Geld aus dem Finanzausgleich bekommen. Also die so unglaublich unter die Räder kommen würden, wenn gelten würde, jeder bezahlt nur das, was er braucht...
    57 24 Melden
    • hävi der spinat 06.03.2018 06:56
      Highlight Eben die sagen es.
      Die SRG ist das grösste sozialistische Projek in der Schweiz.
      Darum lieben es ja Sozis so heiss.
      12 25 Melden
    • Sportfan 06.03.2018 10:18
      Highlight @hävi:
      Wie schon ein paarmal gesagt, wenn man ein totes Pferd reitet, sollte man umsteigen. Diese Links/Recht Kamelle ist so was von alt und absurd!

      Gerade jetzt hat die Schweiz mit 2.1 Mio Stimmen gezeigt, die SRG gehört zu uns und wir wollen sie. Und die sollen alle Links sein?

      Ausserdem haben sie sich schon überlegt, was dieses Getrötzle der SVP gebracht hat?

      Im Zuge der Billag Abstimmung wurde im Kt. Schwyz eine Juso Vorlage angenommen, und im Kt. Zürich Bürgerlich abgewählt. Also, wenn Ihr diesen Links/Rechts Graben weiter spielen wollt, tut es, ihr werded massiv verlieren.
      13 5 Melden
  • grumpy_af 05.03.2018 22:20
    Highlight Jetzt mal 'ne ernstgemeinte Frage: Interessierts wirklich jemanden oder geht es nur darum, das Thema auszuschlachten bis zum Geht-nicht-mehr?
    149 37 Melden
    • fiodra 06.03.2018 08:38
      Highlight Es interessiert!
      11 9 Melden
    • Don Sinner 06.03.2018 09:32
      Highlight Solche Sachen laufen unter Wahlanalysen. Analyse ist, wenn man untersucht, was wie weshalb. Daraus werden Schlüsse gezogen für die ZUKUNFT. Die Herzlis hier offenbaren mMn ihre polit. Sachunverstand.
      11 5 Melden
  • Zap Brannigan 05.03.2018 20:43
    Highlight Es ist vorbei, liebes Watson. Deutlich abgelehnt, was jedem klar war, der auch Leute ausserhalb seiner Blitz-Blase kennt. Die 6 Exotengemeinden hatten wir, jetzt die SVP Gemeinden. Ist es wirklich nötig, sich noch mehr Artikel aus den Fingern zu saugen?
    Immerhin habe ich mit meiner Prognose von 70 Prozent nein ein paar feine Flaschen Wein gewonnenen 😎
    156 29 Melden
    • Juliet Bravo 05.03.2018 23:20
      Highlight Santé!🍷
      9 1 Melden
  • Pasch 05.03.2018 20:39
    Highlight So und jetzt würde ich noch gerne die statistik mit und ohne alten und pflegeheime sehen!
    99 35 Melden
    • Midnight 06.03.2018 09:22
      Highlight Am besten noch aufschlüsseln nach Netflix-Verlauf 😂👍
      11 1 Melden
  • Radesch 05.03.2018 20:33
    Highlight Ach ja die schöne Gemeinde Sins im Aargau mit 41% SVP Wähleranteil... Ich muss leider sagen, dass ich mich irgendwie dafür schäme. Dennoch haben auch die Sinser die No-Billag Initiative bachab geschickt, Chapeau!
    45 32 Melden
  • Zwerg Zwack 05.03.2018 20:12
    Highlight Was mich hier vor allem schockiert, ist, dass die dritte Grafik so wenig eingefärbt ist.
    31 9 Melden

Leuenberger: «Medien wie Bauernhöfe zu subventionieren halte ich für falsch»

Moritz Leuenberger (SP) war 15 Jahre lang Medienminister. Im Interview sagt er, warum ihn die No-Billag-Debatte manchmal an ein «Kasperli-Theater» erinnert und weshalb auch Bundesräte nicht davor zurückschrecken müssen, Journalisten zu kritisieren.

Herr Leuenberger, schön, dass Sie sich Zeit nehmen für dieses Interview! Mögen Sie Journalisten überhaupt noch sehen nach all den Jahren als Medienminister?Moritz Leuenberger: (lacht) Ich sitze jedenfalls hier.

Dann schiessen wir doch los. Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie beurteilen Sie den Zustand der Schweizer Medienlandschaft?Ich will hier nicht Noten verteilen wie der Oberlehrer. Die Medienlandschaft wandelt sich genauso, wie sich auch die Gesellschaft wandelt. Es gehört zum Wesen …

Artikel lesen