Schweiz

«Wem gehört dieser Buddha?» – drei Meter grosse Statue in Winterthur aufgetaucht

09.10.17, 11:26

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte im Lindengutpark die rund drei Meter hohe Statue aufgestellt. Die Stadtpolizei Winterthur hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Mitarbeiter der Stadtgärtnerei entdeckten den sitzenden Buddha am Montagmorgen und staunten nicht schlecht, wie die Stadtpolizei mitteilte. Am Montagmittag soll die Statue, die aus vier Styroporelementen besteht, in ein trockenes Lager transportiert werden. (sda)

Das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

2m 39s

Wir haben es gefunden – das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Trump-Buch «Fire and Fury» kommt als TV-Serie

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

PSG gewinnt mit 8:0 – Neymar hat gleich bei 6 (!) Treffern seinen Fuss im Spiel 😱

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 09.10.2017 20:55
    Highlight Das ist nicht Buddha. Das ist ein chinesischer Vielfrass.
    4 3 Melden
  • gügschh 09.10.2017 17:17
    Highlight Hiier ist meine... wo kann ich sie abholen?
    2 0 Melden
  • BaDWolF 09.10.2017 17:10
    Highlight Waaaas?! Noch keine: "Ah da hab ich den verloren." Kommentare?!? Wasn hier los?!
    2 0 Melden
  • Chris Olive 09.10.2017 16:23
    Highlight Da gibt's aber viel Bauch zum streicheln. :)
    4 0 Melden
  • demokrit 09.10.2017 14:17
    Highlight Das ist nicht Buddha.
    4 2 Melden
    • Don Sinner 10.10.2017 10:03
      Highlight Das ist ein Budai (Lucky oder Laughing Buddha, China, Japan, Vietnam. Ursprung 10. Jh. n. Chr., CHN). Nicht zu verwechseln mit dem Buddha Shakyamuni, dem vormaligen Prinzen Siddhartha Gautama, 6. Jh. v. Chr, Nepal.
      2 0 Melden
  • 4kant 09.10.2017 11:39
    Highlight Illegale Mülldeponien gehen natürlich gar nicht!
    5 21 Melden
  • derEchteElch 09.10.2017 11:29
    Highlight Sorry, Ich vermisse lediglich eine 3m grosse Elch-Statue aus Gold. Falls sie also jemand gesehen hat.. 🤔
    31 6 Melden

Wer auch immer die 157 Millionen bei Euromillions gewonnen hat – er möge sie abholen

157'096'272 Franken,  80 Rappen. Es ist der höchste Lotterie-Gewinn, der je in der Schweiz erzielt worden ist. Am 19. Dezember 2017 knackte eine Person aus dem Kanton Zürich den Jackpot von Euromillions.

Bloss: Drei Wochen später hat sich der Gewinner oder die Gewinnerin noch nicht bei Swisslos gemeldet, schreibt die NZZ.

Dies müsse aber noch nichts bedeuten, sagt ein Swisslos-Sprecher zur Zeitung. Es habe auch schon in anderen Fällen zwei oder drei Monate gedauert. Allerdings …

Artikel lesen