Schweiz

«Wem gehört dieser Buddha?» – drei Meter grosse Statue in Winterthur aufgetaucht

09.10.17, 11:26

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte im Lindengutpark die rund drei Meter hohe Statue aufgestellt. Die Stadtpolizei Winterthur hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Mitarbeiter der Stadtgärtnerei entdeckten den sitzenden Buddha am Montagmorgen und staunten nicht schlecht, wie die Stadtpolizei mitteilte. Am Montagmittag soll die Statue, die aus vier Styroporelementen besteht, in ein trockenes Lager transportiert werden. (sda)

Das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

2m 39s

Wir haben es gefunden – das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 09.10.2017 20:55
    Highlight Das ist nicht Buddha. Das ist ein chinesischer Vielfrass.
    4 3 Melden
  • gügschh 09.10.2017 17:17
    Highlight Hiier ist meine... wo kann ich sie abholen?
    2 0 Melden
  • BaDWolF 09.10.2017 17:10
    Highlight Waaaas?! Noch keine: "Ah da hab ich den verloren." Kommentare?!? Wasn hier los?!
    2 0 Melden
  • Chris Olive 09.10.2017 16:23
    Highlight Da gibt's aber viel Bauch zum streicheln. :)
    4 0 Melden
  • demokrit 09.10.2017 14:17
    Highlight Das ist nicht Buddha.
    4 2 Melden
    • Don Sinner 10.10.2017 10:03
      Highlight Das ist ein Budai (Lucky oder Laughing Buddha, China, Japan, Vietnam. Ursprung 10. Jh. n. Chr., CHN). Nicht zu verwechseln mit dem Buddha Shakyamuni, dem vormaligen Prinzen Siddhartha Gautama, 6. Jh. v. Chr, Nepal.
      2 0 Melden
  • 4kant 09.10.2017 11:39
    Highlight Illegale Mülldeponien gehen natürlich gar nicht!
    5 21 Melden
  • derEchteElch 09.10.2017 11:29
    Highlight Sorry, Ich vermisse lediglich eine 3m grosse Elch-Statue aus Gold. Falls sie also jemand gesehen hat.. 🤔
    31 6 Melden

Bezirksgericht Zürich bestätigt: Der Besitz von geringen Mengen Cannabis ist straffrei

Zwei Mal war der Angeklagte im Sommer letzten Jahres wegen Besitz von Betäubungsmittel von der Polizei mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken bestraft worden – zu Unrecht, wie das Bezirksgericht Zürich nun befand. 

Der Bezirksrichter folgte in seinem Urteil der Rechtsauslegung des Verteidigers, des Zürcher Jus-Studenten Till Eigenheer. Er konnte überzeugend darlegen, dass der Besitz von geringen Mengen Gras (unter zehn Gramm) unter Artikel 19b des Betäubungsmittel-Gesetzes BetmG fällt …

Artikel lesen