Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wem gehört dieser Buddha?» – drei Meter grosse Statue in Winterthur aufgetaucht

09.10.17, 11:26

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte im Lindengutpark die rund drei Meter hohe Statue aufgestellt. Die Stadtpolizei Winterthur hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Mitarbeiter der Stadtgärtnerei entdeckten den sitzenden Buddha am Montagmorgen und staunten nicht schlecht, wie die Stadtpolizei mitteilte. Am Montagmittag soll die Statue, die aus vier Styroporelementen besteht, in ein trockenes Lager transportiert werden. (sda)

Das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Doris Leuthard zufrieden über  «Agenda 2030»

Alle Artikel anzeigen


Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 09.10.2017 20:55
    Highlight Das ist nicht Buddha. Das ist ein chinesischer Vielfrass.
    4 3 Melden
  • gügschh 09.10.2017 17:17
    Highlight Hiier ist meine... wo kann ich sie abholen?
    2 0 Melden
  • BaDWolF 09.10.2017 17:10
    Highlight Waaaas?! Noch keine: "Ah da hab ich den verloren." Kommentare?!? Wasn hier los?!
    2 0 Melden
  • Chris Olive 09.10.2017 16:23
    Highlight Da gibt's aber viel Bauch zum streicheln. :)
    4 0 Melden
  • demokrit 09.10.2017 14:17
    Highlight Das ist nicht Buddha.
    4 2 Melden
    • Don Sinner 10.10.2017 10:03
      Highlight Das ist ein Budai (Lucky oder Laughing Buddha, China, Japan, Vietnam. Ursprung 10. Jh. n. Chr., CHN). Nicht zu verwechseln mit dem Buddha Shakyamuni, dem vormaligen Prinzen Siddhartha Gautama, 6. Jh. v. Chr, Nepal.
      2 0 Melden
  • 4kant 09.10.2017 11:39
    Highlight Illegale Mülldeponien gehen natürlich gar nicht!
    5 21 Melden
  • derEchteElch 09.10.2017 11:29
    Highlight Sorry, Ich vermisse lediglich eine 3m grosse Elch-Statue aus Gold. Falls sie also jemand gesehen hat.. 🤔
    31 6 Melden

Billett-Kontrolle in Zürich artet aus – 6 Verletzte, 2 Verhaftete

Sechs leicht verletzte Personen und zwei Verhaftungen - so lautet das Resultat einer Billettkontrolle, die am Sonntag in Zürich aus dem Ruder gelaufen ist. Festgenommen wurden ein Fahrgast und ein VBZ-Kontrolleur.

Kurz vor 13 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich von den Zürcher Verkehrsbetrieben (VBZ) zum Bahnhof Wipkingen gerufen. Dort sei ein Kontrolleur der VBZ angegangen worden. Die Polizisten fanden mehrere verletzte VBZ-Mitarbeitende sowie einen verletzten 20-jährigen Fahrgast vor.

Gemäss …

Artikel lesen