Schweiz

Fasnacht in Laufenburg (D): 15-Jährige verschwindet nach Toilettengang spurlos

27.02.17, 08:00 28.02.17, 13:40

Seit dem frühen Sonntagmorgen wird die 15-jährige Joelle Wolpensinger aus Bad Säckingen vermisst. Sie besuchte gemeinsam mit ihrer Mutter und deren Lebensgefährten, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, die Städtle-Fasnacht in Laufenburg.

Im Anschluss auf die Städtle-Fasnacht begab sich die Familie in das Lokal «Goldener Anker». Gegen 0.35 Uhr ging Joelle auf die in der Gaststätte befindliche Toilette. Von dort kehrte sie nicht mehr zurück.

Nachdem die Suche nach ihr ergebnislos verlief, verständigte man am Sonntagmorgen die Polizei. Auch deren Suchaktion, zu der auch ein eigens eingeflogener «Mantrailer-Hund» eingesetzt wurde, führte nicht zum Auffinden von Joelle.

Joelle ist 15 Jahre alt, ca. 163 cm gross, schlank, hat blonde lange Haare (offen getragen), grüne Augen. Sie war zum Zeitpunkt des Verschwindens mit einem Fastnachtskostüm - «Katzenkostüm» - in den Farben orange-schwarz und weiss bekleidet.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten. Mitteilungen nimmt die Kriminalpolizei in Bad Säckingen entgegen (+49 7761/934-500).

(aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cyberpunk 28.02.2017 12:37
    Highlight Mittlerweile ist sie wieder aufgetaucht.
    0 0 Melden
  • Spooky 27.02.2017 21:00
    Highlight Ich bin für flächendeckende Überwachungskameras. Ich meine das ernst.
    0 2 Melden
  • Bolly 27.02.2017 10:36
    Highlight Immerhin wartet man hier nicht 24 oder 48h? Wie ist das bei uns? Hoffe sie wird wieder (lebend) gefunden. 🍀 wenn man selber Kinder hat. Horror.
    57 3 Melden
    • redeye70 27.02.2017 11:16
      Highlight Man muss nicht selber Kinder haben um mitfühlen zu können, was Eltern in solch einer Situation durchleben müssen. Hoffe sehr, das Mädchen taucht unversehrt wieder auf.
      68 0 Melden
    • norsk 27.02.2017 12:03
      Highlight Ist das nicht so, dass diese 24h Frist nur bei Erwachsenen gilt und nicht bei Minderjährigen?

      Hoffe auch sie wird schnell gefunden!
      28 0 Melden
    • SemperFi 27.02.2017 12:26
      Highlight Auch die Schweizer Polizei wird wohl keine fixe Zeit verstreichen lassen, sondern flexibel, je nach Situation entscheiden. Im vorliegenden Fall ist wohl ein Davonlaufen eher auszuschliessen, so dass die Polizei sofort handelte.
      10 2 Melden

Thorberg-Häftlinge im Streik - Forderung nach höherem Lohn und mehr Essen

Rund 50 Häftlinge der Berner Justizvollzugsanstalt Thorberg sind in den Streik getreten. Sie verlangen unter anderem einen Begegnungsraum für intime Kontakte, einen höheren Lohn und mehr zu essen.

Thorberg-Direktor Thomas Egger bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der Zeitung «Blick». Inhaltlich wollte er nicht Stellung zu dem dreiseitigen Forderungskatalog nehmen.

«Wir werden das Papier analysieren», kündigte er an. «Bis Ende Woche werden wir gegenüber den Streikenden eine erste …

Artikel lesen